Anzeige

The North Base

Wegweiser zum Loch of Cliff auf Unst

Weil sich das Wetter bei unserer Ankunft auf Unst von seiner freundlichen Seite zeigte, hatten wir den Loch of Cliff vor unserer Wanderung im Hermaness National Nature Resort zunächst links liegen gelassen. Denn wie auf allen Shetlandinseln gilt auch auf Unst: man kann nie sicher sein, wie lange das Wetter hält. Aber eines ist sicher: der nächste Regenschauer kommt bestimmt. Erst als wir bei unserer Rückfahrt erneut am Loch of Cliff vorbeikommen, entscheiden wir uns für einen Abstecher an den See.

Von der Straße ist es ein kurzer Spaziergang bis ans Ufer des schön gelegenen und natürlich gehaltenen Sees im Norden von Unst. Hier könnten wir sicherlich die nördlichste Forelle von Großbritannien fangen – muss man aber nicht. Das würde zu lange dauern, und die nächsten Regenwolken sind uns schon auf den Fersen. Für ein paar schöne Augenblicke am See reicht es noch. Dann aber beginnt es zu tröpfeln.

Loch of Cliff auf Unst
Loch of Cliff auf Unst

Die nachfolgenden kurzen und teils heftigen Regenschauer sind es auch, die uns von einem Besuch der Strände von Burrafirth und Norwick abhalten. Spätestens jetzt sind wir doch froh, dass die Anreise über Yell schneller ging als erwartet und wir auch dadurch die Vogelwelt und Steilküste von Hermaness bei trockener Witterung erlebt haben. Es ist Zeit für ein Café. Die Auswahl hält sich auf der kleinen Insel in engen Grenzen. Aber die ehemalige Basis der Royal Air Force bei Haroldswick ist eine recht gute Adresse. Hier befand sich bis 2006 eine Frühwarnstation, welche während des Kalten Krieges vor sowjetischen Bomber warnen und eventuell Raketen abfangen sollte.

Die hier stationierten Familien wohnten in der Umgebung. Ein paar der ehemaligen Mitarbeiter stellen heute Erinnerungsstücke aus den alten Zeiten im ehemaligen Militärgebäude aus. Spezialität des Hauses ist aber nicht Krieg spielen, sondern sind selbstgemachte Schokopralinen, die überall in den Gängen zum Trocknen stehen. Wir sind uns sicher, dass auch das noch aus der Royal Air Force-Zeit stammt. Irgendwie muss man sich ja auf so einer kleinen Insel beschäftigen. Wir hingegen freuen uns über einen leckeren Kuchen und für schottische Verhältnisse mal richtig guten Kaffee.

The North Base bei Unst
Wikingergebäude auf Unst

Es wird angenommen, dass Unst die erste Insel war, auf der die Wikinger im Nordatlantik siedelten. Mindestens 60 Langhäuser wurden auf der Insel gefunden, was als die höchste Dichte an Wikingersiedlungen außerhalb Skandinaviens gilt. Es gibt einige Ausgrabungsstätten die besichtigt werden können. Beim Besucherzentrum steht außerdem die Rekonstruktion eines Langhauses, welches bei Hamer gefunden wurde.

Direkt daneben steht der Nachbau eines Wikingerschiffs, das uns eine gute Vorstellung darüber gibt, in was für »Nussschalen« die Menschen damals über die Meere gepaddelt oder gesegelt sind. All diese Sachen sind übrigens schnell abgehandelt und damit bestens geeignet, um die trockenen Phasen zwischen den Schauern zu nutzen.

Wikingerschiff auf Unst
Wikingerschiff auf Unst
VG Wort
Anzeige