Anzeige

Glamis Castle

in der Krypta und dem Großen Saal

Die schmale Treppe bei der Krypta führt allerdings nicht zum Wein, sondern zum Schlossbrunnen und zur alten Schlossküche. Die älteren Treppen im alten Schlossteil wurden schmal gehalten, damit feindliche Eindringlinge nur einzeln hinaufrennen und leichter besiegt werden konnten. Die später errichtete Haupttreppe wurde dann schon deutlich breiter gebaut,

sodass dort drei Personen nebeneinander stehen können. Zudem ist diese über einen Schacht in der Mitte mit einer Heizvorrichtung ausgestattet. Das Schloss besitzt somit ein beheiztes Treppenhaus, welches zudem mit den Geweihen spanischer Hirsche verziert ist. Bei der Menge wurde womöglich der gesamte spanische Hirschbestand ausgerottet.

Weg zum Treppenhaus von Glamis Castle
herzlicher Empfang im Glamis Castle
beheiztes Treppenhaus im Glamis Castle

Aus dem 16. Jahrhundert stammt der Große Saal oder der heutige Hauptsalon. Über dem Kamin sehen wir das Wappenschild von König James VI. von Schottland. 1603 wurde er zudem König James I. von England und vereinigte somit die Kronen von Schottland und England.

Die in sich verschlungenen Distel von Schottland und Rose von England symbolisieren das Vereinigte Königreich. Der Kamin mit den beiden kleinen Stühlen davor war zudem der Lieblingsplatz von Königin Elisabeth II. und Prinzessin Margaret, wenn sie in ihrer Kindheit ihre Großeltern besuchten.

im Hauptsaal des Glamis Castle
die kleinen Stühle waren die Lieblingsplätze von der Queen und Prinzessin Margaret

Auf einer Staffelei von 1909 sehen wir die neunjährige Lady Elisabeth, wie sie mit David Bowes Lyon auf dem Diwan sitzt und Karten spielt. Der Salon hat sich nie groß verändert. Oder wie Lars scherzt: »Guck mal, die hatten auch nie Geld für was Neues ...« Dadurch sieht heute alles noch aus wie damals, nur die Palme wurde gegen eine kleinere ausgetauscht.

Auch die kleine Puderkammer ist noch in der hinteren Ecke. Dort haben sich nicht die Damen ihre Nase gepudert. Dieser winzige Raum war den Herren vorbehalten, die sich dort ihre Perücken puderten, damit diese weiß blieben – aber auch, um diese von Läusen, Motten und anderem Ungeziefer zu befreien.

Wappenschild von König James VI von Schottland
Gemälde im Hauptsaal des Glamis Castle
VG Wort
Anzeige