Anzeige

Museum der Festung Hohensalzburg

Burghof - Kaplanstöckl
Folterkammer im Reckturm

Eine Besonderheit der Hohensalzburg ist die Folterkammer im Reckturm. Wer die Haken, Ketten, Fußfesseln und weiteren Folterinstrumente sieht, wird beim Gedanken an die höllischen Qualen, mit denen hier Geständnisse erzwungen wurden, nur erschauern.

Tatsächlich jedoch wurden im Reckturm keine Delinquenten gepeinigt, sondern handelt es sich bei den üblen Instrumenten um eine Sammlung, welche den Schrecken der menschlichen Gerichtsbarkeit dokumentiert.

Hoher Stock, Glockenturm
Goldenen Stube zum Goldenen Saal
in der Hohensalzburg

Eine weitere, eher belustigende, wenn auch etwas makabre Besonderheit ist der Waffenraum des Museums. Denn während etliche Speere, Kanonen und andere Waffen auf eine Wand zielen, läuft dort ein Film, in dem unentwegt Personen auf die Ausstellung zulaufen.

alte Ritterrüstungen im Festungsmuseum
Festungsmuseum der Hohensalzburg

Wer sich für alte Technik interessiert, wird außerdem Freude an der historischen Telefonzentrale der Hohensalzburg und der großen, leider aber nicht allzu gut einsehbaren Orgel haben. Aber auch der Gang durch die Goldene Stube mit ihrem gotischen Rankenwerk an den Wänden und der Wappendecke und in den Goldenen Saal mit goldenen Kugeln an einer blauen Holzdecke und in dem auch heute noch musiziert wird, lohnt sich allemal, sodass man gut einen ganzen Vormittag in der Festung verbringen kann.

historische Telefonzentrale der Hohensalzburg
Küche der Hohensalzburg
VG Wort
Anzeige