Anzeige

Chiesa di Santa Maria della Vittoria

Kirche der Santa Maria della Vittoria
Kuppel mit aufwändiger Malerei

»Auf den Spuren der Illuminati« - so könnten wir den letzten vollen Tag in Rom nennen. Denn mit dem Pantheon, der Piazza del Popolo samt der Kirche Santa Maria del Popolo und der Piazza Navona stehen heute einige Schauplätze des Romans auf unserem Programm.

Zunächst aber geht es zur Via XX Settembre in die Kirche Santa Maria della Vittoria. Hier wollen wir uns die im Buch beschriebene Verzückung der heiligen Teresa anschauen.

Deckenbild in der Kirche
ohe, jetzt hat uns der Gottesdienst überrascht
Verzückung der heiligen Teresa von Avila

Praktisch finden wir, dass kurz nachdem wir uns in der Kirche befinden, mehrere Lichter angehen. So strahlen die Farben und das viele Gold doch viel schöner als wenn alles duster gehalten ist. Es dauert nicht lange, da betreten zwei Männer im Priestergewand den Altarraum. Noch bevor wir wissen, wie uns geschieht, finden wir uns damit in einem Gottesdienst wieder, obwohl sich außer uns nur noch eine weitere Person in der Kirche befindet und diese auch schon bald aufsteht und hinaus geht.

Etwas verwundert scheinen auch die Priester zu sein, dass sie den rein spirituellen Gottesdienst vor Zeugen halten. Wir jedenfalls harren aus, ohne ein einziges Wort zu verstehen, bevor wir etwa 20 Minuten später endlich die berühmte Skulptur Berninis anschauen können und sehen, dass der Pfeil des Engels tatsächlich auf den Schoß der verzückten Theresa zielt.

Piazza del Quirinale mit Obelisk vom Augustusmausoleum
Wachablösung vor dem Palazzo del Quirinale
VG Wort
Anzeige