Schlossgarten von Prag

Gärtnerhaus im Park
Belvedere

Nach der Besichtigung des Alten Königspalastes verlassen wir die Burg über den zweiten Burghof und schlendern über die Pulverbrücke zu den königlichen Gärten. Schon bald bietet sich uns ein recht guter Blick auf den Veits-Dom (der nun auch endlich als Ganzes aufs Bild passt),

bevor wir  wenige Schritte weiter die Ballspielhalle passieren und zur Orangerie kommen. Leider dient diese tatsächlich dem Schutz der kälteempfindlichen Südpflanzen und ist für Besucher geschlossen.

alte Orangerie
Annette und ganz viele Blüten

Dank des kühlen Wetters aber finden wir zumindest eine freie Bank und können in aller Ruhe ein paar Minuten mal gar nichts tun, bevor wir weiter durch den Park zum Belvedere spazieren. Von dort übrigens hat man gute Sicht auf die karge Rückseite des Goldenen Gässchens und,

links daneben, den Pulverturm. Neben einem kleinen Rosengarten gibt es beim Sommerpalast ein paar Statuen und einen Springbrunnen inmitten barock gestalteter Beete und Wege. Damit sind wir ein paar Wochen zu früh dran und bleiben nur kurz beim Belvedere.

Blütenpracht im Frühjahr
Blick vom Garten zur Goldenen Gasse und dem Folterturm
Brunnen vorm Belvedere
VG Wort