Anzeige

Astronomische Uhr

Altstädter Rathaus
Figuren rechts der Aposteluhr
Figuren links der Aposteluhr

Dicht an dicht drängen sich die Leute vor dem Altstädter Rathaus. Unzählige Augenpaare blicken (fast) alle nach vorn in dieselbe Richtung. Reiseleiter versuchen, sich Gehör zu verschaffen - zum Teil mit Mikro und kleinen Lautsprechern.

Dazwischen betreibt sicher der ein oder andere Taschendieb sein unseliges Geschäft. Hier ein paar Scheine, dort eine Uhr, eine Kette oder auch mal eine ganze Handtasche. In dem Gewühl fällt dies kaum auf.

Aposteluhr
Astrologische Uhr

Tatsächlich zieht das Altstädter Rathaus mit seiner astronomischen Uhr Tag für Tag mehrere Tausend Besucher in seinen Bann. Dies ganz besonders zwischen 9 und 21 Uhr, wenn zu jeder vollen Stunde Christus und die zwölf Apostel erscheinen. Ein Ereignis, was sicherlich nicht allzu spektakulär ist. Es ist einzigartig.

Aposteluhr und Astrologische Uhr am Altstädter Rathaus
kaum beachteter Eingang unterhalb der Uhren
Altstädter Rathaus mit der Astrolgischen und der Aposteluhr
...schauen Sie, gleich drehen sich die Figuren...

Das Altstädter Rathaus war ursprünglich ein Bürgerhaus, welches in den Markt hineinragte. Als die Prager im Jahr 1338 das Recht zur Selbstverwaltung erhielten, wurde das Haus jedoch zum Rathaus umgebaut und mehrfach erweitert.
Die astronomische Uhr kam im Jahr 1410 hinzu und zeigt auf der oberen Scheibe die Uhrzeit, den Monat und die Mondphasen und auf dem untere Teil ein Kalendarium mit den zwölf Tierkreiszeichen und dem Stadtwappen in der Mitte.
Wer will, kann auf den 60 Meter hohen Turm des Rathauses steigen, von wo sich ein guter Überblick über die Altstadt zeigt.

VG Wort