• Deutsch
  • English
Anzeige

Reisebericht Prag

Städtereise nach Prag mit Moldau und Hradschin

Altstadt von Prag

Vier Tage waren wir in Prag, der Goldenen oder auch Hunderttürmigen Stadt. Kaum in der Hauptstadt Tschechiens angekommen, sind wir zu einer Bootstour auf der Moldau aufgebrochen und danach durch die Altstadt zwischen Wenzelsplatz und Karlsbrücke geschlendert.
Am zweiten Tag sind wir beim Altstädter Ring zu einem langen Spaziergang zur Burg Hradschin mit Besuch der Goldenen Gasse und des Alten Königsschlosses aufgebrochen,

bevor wir über die Gärten bei Belvedere und unterhalb der Burg zurück zur Kleinseite gelaufen sind.
Weitere Stationen unseres Städtetrips waren der Verwunschene Garten, das Jüdische Viertel mit dem alten Friedhof, der Zeremonienhalle und vier Synagogen und der Laurenziberg mit seinem Aussichtsturm.

zum Glockenspiel der astronomischen Uhr herrscht Hochbetrieb
die Astronomische Uhr auf dem Altstädter Ring

Das Programm für diese Städtereise haben wir so zusammengestellt, dass es sich gut für Gruppenreisen eignet. Über unseren Reiseverlauf und dem Stadtplan zu Prag am Ende des Berichts ist es auch für Sie relativ einfach, Ihren eigenen Reiseverlauf mit drei bis vier Übernachtungen zu erstellen. Allerdings sollte sich jeder Pragreisende zu Herzen nehmen, dass die Stadt mit Vorsicht zu genießen ist. Denn leider zählt Prag zu den Städten, in denen wir Lehrgeld zahlen mussten.

Klar, bei den Menschenansammlungen, insbesondere vor der Astronomischen Uhr, wo alle nach oben gucken, ist die Gefahr groß, Opfer eines »Besitztauschers« zu werden. Allerdings hatten wir nicht damit gerechnet, in dem feinen Restaurant beklaut zu werden, das uns von den Angestellten unseres Hotels empfohlen wurde. Eine Zusammenstellung verschiedener Tricks, etwa bei Taxifahrten oder Abrechnungen, finden Sie auf dem Portal prague.fm.

Anzeige