Anzeige

Sacré-Cœur du Montmartre

Freitreppe und Park vor der Basilika

Blick über Paris Richtung Arc de Defense
Sacré-Cœur vor einem tiefblauem Himmel

Nachdem wir unsere Blicke ausgiebig über die Stadt und den Dunst der Pariser Vororte haben schweifen lassen, zum Eiffelturm hinüber und auf das Treiben vor der Sacré-Cœur hinabgesehen haben, verlassen wir die windigen Türme der Kathedrale. Abgesehen von einem leichten Ziehen in den Beinen fällt uns der Abstieg relativ leicht.

Aber das gehört sich wohl so, dass man spätestens nach dem Spaziergang durch das Montmartre und dem Aufstieg auf die Türme der Sacré-Cœur merkt, wie anstrengend eine gründliche Stadtbesichtigung zu Fuß sein kann.

Freitreppe und Gärten vor der Sacré-Coeur
Fassade der Sacré-Coeur
Eiffelturm im Nachmittagsdunst

Verglichen mit unserem ersten Urlaub in Paris, bei dem wir binnen einem Tag auf die Türme der Notré-Dame, der Sacré-Cœur und bis auf die zweite Plattform des Eiffelturms hoch gelaufen sind, aber fühlen wir uns noch relativ gut.

So also reicht uns eine kleine Verschnaufpause auf der weit ausladenden, romantischen Freitreppe vor der Sacré-Cœur zur Erholung, bevor wir auf die Suche nach einem netten Restaurant zurück zum Place du Tertre spazieren. Wenigstens einen Teil der verlorenen Kalorien wollen wir wieder wett machen.

Fassade der Sacré-Coeur
Kinderkarussell am Fuße der Freitrepp
VG Wort
Anzeige