Anzeige

Passage des Panoramas

Zu den ältesten Galerien zählt die im Jahr 1799 gebaute Passage des Panoramas. Sie befindet sich zwischen dem Montmartre Boulevard und der Straße Saint-Marc, ebenfalls im 2. Arrondissement von Paris.

Sie war eine der ersten überdachten Ladenpassagen von Europa und war im 19. Jahrhundert als wichtiges Handelszentrum der französischen Philatelie bekannt. Ihr Name geht auf eine Reihe von Panoramen in zwei 1831 wieder abgerissenen Rotunden zurück, welche große Städte zeigten.

Passage des Panoramas
Passage des Panoramas
Café in der Passage des Panoramas
Restaurant in der Passage des Panoramas

Die Läden in der Passage de Panoramas haben sich auf Nischenprodukte und auch Tradition besonnen. So kommen wir an einem Geschäft vorbei, in dem Briefmarken ge- und verkauft werden, eh wir wenige Schritte weiter über eine reiche Auswahl an Spazierstöcken staunen. Der Besuch lohnt aber auch wegen der Gastronomie. So versetzt einen der große Teesalon mit seiner geschnitzten Holzfassade in das 19. Jahrhundert zurück. Mit etwas mehr Hunger im Bauch sind wir allerdings in ein kleines, ruhiges Restaurant gegangen, wo gute und günstige Mittagessen angeboten werden.

wolle Spazierstock kaufen?
Passage des Panoramas
Mittagessen in der Passage de Panoramas
VG Wort
Anzeige