Anzeige

Marais - Kirche St. Paul-St. Louis

Kirche St. Paul und St. Louis
Hauptschiff der Kirche St. Paul - St. Louis
Mariendarstellung in der Kirche St. Paul-St. Louis
Mönchs-Statue

Vom Place des Vosges kehren wir zur Rue des Francs-Bourgois zurück und biegen bei der Rue de Sévigné links ab. Durch diese kommen wir direkt zur Kirche Saint-Paul-Saint-Louis. Möglich wurde die Kirche durch Ludwig XIII. Er überließ den Jesuiten 1619 das Grundstück, nachdem deren Räume im Palais Rochepot nicht mehr genug Platz für den Orden boten.
Bis zur Grundsteinlegung der Kirche dauerte es danach noch acht Jahre. Fertiggestellt wurde die Saint-Paul-Saint-Louis 1641. Charakteristisch für die Kirche sind die reich verzierte Fassade und die rund 60 Meter hohe Kuppel.
Vor der Jesuitenkirche stand auf dem Areal die Friedhofskapelle des Klosters von Saint Eloi. Auch diese war einem Heiligen Paul gewidmet: Paul dem Einsiedler, der in der ägyptischen Wüste von Anthony dem Großen begraben worden war. Heute sind nach der Kirche der Place Saint-Paul und die Metrostation, die dem Platz am nächsten ist, benannt.

Altarraum der Kirche
Blick in die Kuppel der St. Paul-St. Louis
VG Wort