Anzeige

All inklusive

Urlaub kann so viel Spaß machen!

im Myfair Café im Hilton Salalah Resort
Blick von der Restaurantterrasse auf den Hotelpool - Hilton Salalah Resort

Zwei Wochen genießen wir nun das All-inklusive-Programm des Hilton Salalah Resorts und sind noch immer begeistert. Inzwischen kennt uns das ganze Hotel. Morgens wird der leckere Milchkaffee aus dem Myfair Café an den Frühstückstisch gebracht.

Mittags und abends kommen die Getränke gerne automatisch zum Tisch. Wir fühlen uns pudelwohl und das spricht sich unter dem Personal herum. So erzählt uns Indha, wir wären bekannt als »das deutsche Paar, das immer freundlich ist und ein langes Leben haben wird, weil es so viel lacht«.

glückliche Gäste im Hilton Salalah im Oman
Lars und Salama im Hilton Hotel Resort im Oman

Für uns ist es selbstverständlich, auch dem Personal freundlich zu begegnen. Umso mehr staunen wir über manch einem anderen All-inklusive-Gast. So beobachten wir eine Italienerin, die in München wohnt. Wo andere einen unbeschwerten Urlaub genießen, legt sie ihr auf Hauptaugenmerk darauf, die Zusatzkosten für das All-inklusive-Programm gegenzurechnen. Ständig auf Sonderbehandlungen aus, verlangt sie das Abendessen vor den offiziellen Zeiten, weil sie ja jetzt Hunger hat. Während wir auf einen gemütlichen Abend anstoßen, mokiert sie sich über einen angeblich minderwertigen Wein oder auch einfach darüber, dass das Personal sie übersähe und lieber andere bediene. Auch das All-inklusive-Band weigert sie sich zu tragen, weil es am Arm kratzt.

Und kaum stellt Lars fest, mit was für einem Gesichtsausdruck sie ständig mit ihrem Freund spricht, wird dieser krank. Au weia! Mit Magenschmerzen kämpft er sich ans Büfett, um sich den Teller mit Spaghetti voll zu stapeln. Bezahlt ist schließlich bezahlt. Ob ihm das gut tut? Wir wissen es nicht. Am späten Abend sitzt sie jedoch alleine in der Shisha-Bar und blubbert wie wild an einer Wasserpfeife. Als es bereits aus den Ohren dampft, weckt sie (fast) unser Mitleid. Schließlich muss sie nun doppelt blubbern, damit die Rechnung für sie und auch ihren Freund aufgeht. Aber jetzt hören wir lieber auf. Sonst machen wir uns noch einen Namen als »das deutsche Paar, das immer am Lachen ist, aber kein langes Leben haben wird, weil es über die Falschen lacht«.

Salama und Anne im Hilton Hotel Resort im Oman
das ukrainische Gesangsduo A&N, Anna und Nathalie im Hilton Hotel Salalah
Anne tanz mit fremden Männern aus Luxemburg im Hilton Hotel Resort Salalah

Wobei, es gibt noch einige solche Urlaubs-Spezialisten. Da kann am frühen Morgen schon der fehlende Kaffeelöffel für Unmut sorgen. Doch im Hilton bleibt dies die Ausnahme. Die leise Mehrheit genießt hier zufrieden ihren Urlaub. Es sind Österreicher und Italiener, welche immer fröhlich lachend über die Anlage schlendern und andere mit ihrer guten Laune anstecken. Ein Paar aus Finnland verbringt den ganzen Tag in den Sesseln der Bibliothek und freut sich,

in Ruhe in den mitgebrachten Büchern schmökern zu können. Unser Hamburger Gastronomen-Paar genießt es, lecker bekocht zu werden und stundenlang Karten zu spielen. Und zuletzt erzählt der Luxemburger mehr Kalauer über seine Heimat, dass er damit locker die Grenzen seines winzigen Lands sprengen könnte. Und warum? Um sich und sein Umfeld zu unterhalten. Urlaub kann so viel Spaß machen!

lustige und fröhliche Gäste im Hilton Hotel Resort Salalah
lustige und fröhliche Gäste im Hilton Hotel Resort Salalah
VG Wort
Anzeige