Anzeige

Times Square

Glamour- und Glitzerwelt New Yorks

Rundgang durch Midtown von New York
Rundgang durch Midtown von New York
m&ms-Werbung am Times Square

Genug von Trumpelstilzchen, kitschigem Prunk und verwaisten Cafés! Wir stürzen uns ins richtige Getümmel von New York, also auf zum Times Square! Nahe dem Columbus Circle treffen wir auf den Broadway, dem wir fortan nur schnurstracks zu folgen brauchen.

So müssen wir zwangsläufig früher oder später zum Times Square kommen. Zuvor aber gibt es noch eine Kleinigkeit zu essen. Nachdem wir tags zuvor unerwartet viele Dollar in Little Italy liegen gelassen haben, genügen wir uns heute wieder mit Mc Doof.

auf dem Broadway von New York
m&ms-Geschichten auf dem Times Square von New York

Nach der fasten Stärkung erreichen wir den Theater District. Hier stehen die Theater in Reih und Glied, lockt die Welt der Musicals und Late Night Shows. In der Ferne flackern erste große Leuchtreklamen. Dort ist der Times Square. Diese blinkenden und mit Reklame leuchtenden Riesenwände sind in New York nur an dieser einen Kreuzung erlaubt. Abermillionen LED-Leuchten machen die Nacht am Times Square zum Tage.

Und damit das bunte Blinken auch für die Zukunft gesichert ist, sind die rund um der Kreuzung angesiedelten Unternehmen gesetzlich dazu verpflichtet, mindestens ein beleuchtetes Werbeschild auf Straßenniveau anzubringen. Die Gebäudeeigner haben die Riesentafeln zu installieren, welche nicht nur leuchten, sondern auch beweglich sein müssen.

die NYPD versammelt sich für ein Foto am Times Square
Imbissstand am Times Square von New York

Die wohl schönste Leuchtreklame bieten die moppeligen m&ms, welche auf dem Bildschirm ganze Geschichten erzählen. Dahinter rennt ein riesiger Leguan durch New York, während gegenüber Johnny Depp alias Captain Jack Sparrow für den nächsten Teil der Pirates of the Caribbean wirbt. Bald schon erreichen wir den Fußgängerbereich und wird es um uns herum spürbar voller. Einst waren in dieser Gegend die Pferdehändler angesiedelt.

Zusammen mit Bordellen an praktisch jeder Ecke und einer Armada an horizontal beschäftigten Frauen ruinierten sie den Ruf des Viertels. Erst der Theaterliebhaber Oscar Hammerstein bereitete dem Treiben kurz vor der Jahrhundertwende ein Ende. Er erwarb mehrere Grundstücke und investierte in den Bau von Theatergebäuden. Damit hatte er den Grundstein der Glamour- und Glitzerwelt New Yorks gelegt, die damals schon mit einfachen Leuchtreklamen die Blicke auf sich zog.

Leuchtreklamen am Times Square von New York
Comicfiguren am Times Square von New York

Tatsächlich währte der Theaterboom nur wenige Jahre. Die Weltwirtschaftskrise und das Fernsehzeitalter setzte den Ensembles und ihren Machern zu. Die Kultur liebende Kundschaft zog vom Times Square weg. Als Folge nahmen erneut zwielichtige Gestalten die Straßen in Beschlag, verfiel die Gebäudesubstanz

und verkam der Times Square als bevorzugter Ort der Schmuddel- und Drogenklientel. Erst in den 1980er Jahren sorgten Wirtschaft und Politik für einen erneuten Wandel. In gemeinsamer Anstrengung machten sie den Times Square wieder gesellschaftsfähig. Heute ist er wieder ein beliebtes Ziel der Touristen und Theaterliebhaber.

Blick von der Rampe über den Times Square von New York
Hochhäuser am Times Square von New York

Der Platz selbst ist sehr nett eingerichtet mit einigen ordentlich wirkenden Imbissständen ausstaffiert. Dazu gibt es einladende Tische und Stühle. Unser Ziel jedoch ist die gläserne Rampe, die einen guten Blick über den Times Square und der ganzen Leuchtreklamen ermöglicht.

Leider erwischen wir so etwas wie einen Ausflugstag des NYPD, dessen Leute sich ausgerechnet hier zum Gruppenfoto formieren. Somit ist die Rampe für das Publikum gesperrt. Das Versprechen der Ordner, in fünf Minuten wäre der Spuk vorbei, entpuppt sich als nicht haltbar. Wir ziehen weiter, ohne das Ende des Fotoshootings abzuwarten.

Naked Cowboy am Times Square von New York
Naked Cowboy am Times Square von New York
und andere Nackte sind hier auch ...

Dafür werden wir nur einen Katzensprung weiter von den ersten Straßenkünstlern in Empfang genommen. Im nächsten Augenblick haben uns Minimaus und Super Mario auch schon im Arm. Gut wir gönnen uns den Spaß für ein Foto und bezahlen auch brav den erwarteten Obolus. Sekunden später begegnen wir einer freizügigeren Times Square-Berühmtheit. Der Naked Cowboy klimpert auf seiner Gitarre und bespaßt ein paar Damen.

Ohne Gitarre, dafür mit Federn auf dem Kopf und etwas Farbe auf der Brust versuchen hingegen ein paar Mädchen, Blicke auf weiche Haut gegen harte Dollars zu tauschen. Dies geschieht allerdings ohne den Segen des Bürgermeisters Bill de Blasio. Er fürchtet um den hart erarbeiteten Ruf des Times Squares und sieht am Horizont die verruchte Vergangenheit der Gegend wieder aufziehen.

Wird der Times Square wieder wie seine verruchte Vergangenheit?
Leuchtreklamen am Times Square von New York

Eindrücke vom Times Square | New York City

Besuch des quirligen Times Square mit seinen vielen leuchtenden Werbeflächen. Aufnahmen vom Trubel auf und rund um den beliebten Platz.
VG Wort
Anzeige