Anzeige

Kalahari Sands Hotel

Genial ist der Empfang im Kalahari Sands Hotel. Okay, wir müssen durch den unteren (Gepäck-) Eingang. Dafür aber überrascht uns das Personal mit heißem Kakao. Nach zwei Wochen oftmals wässrigen Welcomedrinks ist das so etwas von lecker,

dass wir uns gerne noch eine zweite Tasse gönnen. Zu unserem Glück nämlich haben die netten Damen ein paar Tassen mehr zubereitet als eigentlich nötig gewesen wäre.

Lobby mit Rezeption
im Kalahari Sands Hotel

Das Kalahari Sands selbst befindet sich direkt im Zentrum von Windhoek, sodass wir sowohl die Alte Feste mit dem Museum, die Kirche, die kleine Fußgängerzone als auch den Tintenpalast, den ehemaligen Zoo und das Kudu-Denkmal bequem zu Fuß erreichen können. Günstige Restaurants gibt es natürlich auch in der Nähe.

Nachdem ausgerechnet während unserer Reise in dem sonst so friedlichen Land eine Frau nach dem Besuch der Kneipe Zum Wirt verschwunden ist und zu allem Unglück außerdem ein Urlauber bei einem Überfall erschossen wurde, bleiben wir abends jedoch lieber im Hotel.

unser Zimmer im Kalahari Sands Hotel
Blick aus unserem Zimmer über Windhoek

Nach einer belebenden Dusche verzichten wir mal wieder auf das Abendessen und begnügen uns stattdessen mit zwei eisgekühlten Rock Shandys und Knabbersachen in der Bar. Etwas nervig finden wir, dass sich direkt nebenan das Kasino des Hotels,

Joker, befindet und wir von den vielen Spielautomaten praktisch dauerbeschallt werden. Ansonsten ist das Hotel aber schön eingerichtet. So hängen überall Bilder an den Wänden, die typische Landschaften und Tiere Namibias zeigen.

noch ein Blick aus unserem Zimmer über Windhoek
Barbereich
ganz oben beim Pool

Unser Zimmer ist ordentlich und ansprechend eingerichtet, die Betten sind bequem und auf dem Tisch versüßen uns ein paar Pralinen den Aufenthalt. Daneben bietet das große Fenster einen weiten Überblick über Windhoek.
Weniger schön finden wir die Klimaanlage im Restaurant. Denn als wir am zweiten Abend essen gehen, fröstelt es uns und bin selbst ich gezwungen, mir einen (am liebsten dicken) Pulli vom Zimmer zu holen. Das Büfett jedoch ist reichhaltig. Allerdings sollte man etwas Wartezeit einrechnen, da die meisten Sachen direkt am Büfett zubereitet werden.

VG Wort
Anzeige