Anzeige

Helmeringhausen

Hinweismännchen in Helmeringhausen
Annette in Helmeringhausen
Blick in einen der Köcherbäume

Über die B4 und C14 kommen wir zwischen dem Schwarzrand im Osten und dem niedrigeren Rotrand westlich von uns zuerst nach Bethanien und ein Stück weiter nach Helmeringhausen. Was die beiden Orte miteinander verbindet (mal abgesehen von der C14 und ihrer Geschichte):

Sie scheinen heute so gut wie ausgestorben zu sein. So haben wir schon in Bethanien das Gefühl, mit unserer Reisegruppe den Dorfbewohnern zahlenmäßig beinahe überlegen zu sein.

Kinder mit Affe
hier tobt das Leben

In Helmeringhausen sind die Straßen schließlich wie leergefegt. Neben unserem hält hier noch ein zweiter Reisebus. Wahrscheinlich kann man das schon als Rushhour bezeichnen. Immerhin aber gibt es in Helmeringhausen ein kleines Hotel mit einem ebenfalls kleinen, aber gepflegten Garten.

Wir jedoch halten lediglich für eine Toilettenpause. Annette und ich brauchen diese zwar genauso wenig wie die Einkaufsmöglichkeit. Den Halt aber nutzen wir dann doch ganz gerne, um uns ein wenig die Füße zu vertreten und zwei Kinder zu beobachten, die mit einem Affen spielen.

Rush-hour in Helmeringhausen
Hotel von Helmeringhausen
Anzeige