Anzeige

Giraffen im Etosha Nationalpark

Giraffe
guck mal!
Bäh!
Giraffen in Etosha

Was soll man da schreiben? In Etosha gibt es Giraffen. Natürlich gibt es sie. Und besonders schön sind sie zu beobachten, wenn sie zum Trinken die Beine weit auseinander grätschen oder - was weit weniger bekannt ist - sie ihren Bedarf an Kalzium decken.
Denn nachdem der Park 1973 umzäunt wurde und die Tiere nicht mehr wandern können, sind sie auf das Angebot vor Ort angewiesen. Daraus resultiert ein Mangel an Kalzium, durch den zum Beispiel die Elefanten nur noch sehr kleine Stoßzähne ausbilden.

singende Giraffe
na wie war ich?
singende Giraffe
nur mit Mühe schafft die Giraffe, aus dem Wasserloch zu trinken

Die Giraffe hingegen versucht den Mangel zu beheben, indem sie an Knochen kaut. Vor Ort sieht das dann so aus, als wenn sie versucht zu singen.
Immer wieder wirft sie ihr Maul nach oben, um den Knochen besser fassen zu können, um im nächsten Moment mit offenem Mund nach vorne zu schauen.
Ein Verhalten, welches Heiterkeit im Bus verbreitet. Schließlich wissen wir alle nicht, dass sich die Giraffe nur aus der Not heraus so verhält.

VG Wort
Anzeige