Anzeige

Safari bei der Epako Lodge

Hartmannsche Bergzebras, trockener Fluss und Termitenhügel

ups, passt wohl nicht ganz
Savannenlandschaft bei der Epako Lodge

Unterwegs halten wir bei einem Gehege. Hier soll es Geparden geben. Allein blicken lässt sich keine der Raubkatzen. Da hilft es auch nichts, dass der Ranger Steine ins Gehege wirft, um das Geräusch eines laufenden Bocks nachzuahmen.

Dafür aber begegnen uns wenig später mehrere Hartmannsche Bergzebras. Sie sind nicht sehr lange in unserem Blickfeld, den Unterschied zu den Zebras im Etosha National Park, die fehlenden Schatten in den weißen Streifen, können wir aber gut erkennen.

Annette und Lars beim Game Drive

Nach dem Erlebnis mit dem stillenden Nashorn (um näher ranzukommen, lenken die Ranger die erstaunlich leisen Fahrzeuge auch mal quer durch den Wald) genießen wir die Landschaft,

lassen den Blick über die hoch gewachsenen Akazien, die dornigen Büschen und Termitenhügel bis hin zu den entfernten Hügeln schweifen.

ausgetrocknetes Flussbett
ausgetrocknetes Flussbett

Auf der Rückfahrt queren wir mehrmals das ausgetrocknete Flussbett. Kaum vorzustellen, dass es hier Zeiten gibt, in denen die gesamte Breite mit Wasser bedeckt ist. Zugleich wissen wir,

dass die meisten Niederschläge in Namibia innerhalb weniger Wochen fallen, um anschließend sehr schnell über den ausgetrockneten Boden in die Flussläufe abzufließen und zu versickern.

Impalas

Nachdem wir nochmals die Nashörner sehen, endet der Game Drive wieder auf der Epako Game Lodge. Eine Tour, die sich für uns auf jeden Fall gelohnt hat.

Mal abgesehen davon, dass es diesen Tag kaum Programmpunkte gibt und wir ohne diese morgendliche Tour eigentlich nur im Bus sitzen würden.

Video Epako Lodge - Game Drive | Safari in Namibia

Game Drive bei der Epako Lodge in Namibia mit Giraffen, Antilopen und einer stillenden Nashorn-Kuh.
VG Wort
Anzeige