Anzeige

Umgebung der Kalahari Anib Lodge

Die Lodge liegt im absoluten Niemandsland. Egal wo man hinläuft, es gibt nur Wüstensteppe. Hinter der Lodge sind die kleinen Häuser der Arbeiter und Ställe für ein paar Pferde und Hühner, aber sonst ist nichts zu finden. Wir haben eine Sundowner-Tour mitgemacht und sind mit einem Jeep zu den roten Dünen in die Kalahari gefahren. Dort erblickten wir dann zum ersten Mal Springböcke,

Oryx-Antilopen, Strauße und sonstiges Kleingetier. In der Kalahari hatten wir dann einen herrlichen Sonnenuntergang. Verpflegt wurden wir mit Getränken und Decken, gegen die Kälte. In der stockdunklen Nacht fuhren wir wieder zurück und es kommt von nirgendwo Licht außer vom Mond und einem wunderschönen Sternenhimmel. Ein romantisches Afrika!!!

Ranger in der Kalahari
Strauße in der Kalahari

Einkaufsmöglichkeiten hat man nur im kleinen Souvenirladen der Lodge. Bis auf die Getränke ist aber alles überteuert und da wir am Anfang unserer Rundreise waren, wollten wir unsere Koffer nicht schon füllen. Auch die Ausgehmöglichkeiten sind natürlich beschränkt, entweder man wandert durch die Steppe oder man geht in die Bar.

Auf öffentliche Verkehrsmittel kann man lange warten. So was gibt es in Namibia nur selten aber nicht bei dieser Lodge. Lohnt sich wohl nicht sonderlich, da die Gäste alle auf Rundreise sind und mit Mietwagen oder Reisebus ankommen.

Webervogel-Kolonie in der Kalahari
Suchbild Webervogel
herabgestürztes Webervogelnest

Wir haben uns bei der Lodge sehr wohl gefühlt. Alles war penibel sauber und unser Zimmer einfach toll und gemütlich. Es war nicht sonderlich viel los und wir hatten nach einer mühsamen langen Fahrt unsere Ruhe.

Zur Stärkung gab es ein sehr leckeres Abendessen und so konnte es am nächsten Tag gut ausgeruht auf die nächste lange Tour gehen.

VG Wort
Anzeige