Anzeige

La Vanille Crocodile Farm

La Vanille Réserve des Mascareignes

Wer zur Vanille Crocodile Farm will, der muss schon etwas suchen. Für unsere Verhältnisse wäre die Zufahrt von der Küstenstraße zum Park jedenfalls undenkbar. Es gibt zwar einige Schilder, die dorthin weisen wie auch eine große beschriftete Markise (worauf man bei den vielen Werbungen aber erst einmal achten muss),

aber irgendwie geht es kreuz und quer durch Wohngebiete, bis dann endlich der Park vor einem auftaucht. Wer sich den Nervenkitzel des Falschfahrens und Suchens ersparen will, empfehlen wir das Taxi. Das ist auf Mauritius selbst für einen kompletten Tag gut und günstig zu haben.

Mungo
Mungo

Gleich nach dem Eingang bzw. auf dem Weg zur Toilette fallen uns die Mungos auf. Die putzigen Tierchen machen sich einen Spaß daraus, die Besucher zu beäugen und immer dann in ein zweites Gehege zu flitzen, sobald einer seine Kamera hoch nimmt.

Wer jetzt denkt, man müsse nur zu zweit auf die kecken Viecher zielen, wird übrigens eines Besseren belehrt. Denn frühestens dann, wenn man die Hoffnung schon aufgegeben hat, setzen sie sich brav auf einen Ast, um sich in aller Ruhe ablichten zu lassen.

Flughund auf Mauritius
Käfersammlung in der Vanille Crocodile Farm
man beachte die Tischdecke...

Berühmt und wissenschaftlich bedeutend ist die Farm für ihre Insektensammlung. Im einem extra dafür eingerichteten, speziell klimatisierten Gebäude finden sich mehr als 23.000 Schmetterlinge, Käfer, Motten und andere Insekten aus der ganzen Welt. Alle zusammen sind das Lebenswerk von Jacques Siedlecki, der hier all seine Leidenschaft hineingesteckt hat und Besucher daran gerne teilhaben lässt.

Wasserschildkröte
Nilkrokodil in der Vanille Crocodile Farm

Die Hauptattraktion der La Vanille Crocodile Farm sind allerdings die Nilkrokodile. In kleineren Terrarien gibt es diese im Alter bis zu einem Jahr sowie im Alter von einem, zwei und drei Jahren. Während die ersten keine und die zweiten und dritten keine große Gefahr darstellen, würde ich mich mit den letzten schon nicht mehr anlegen wollen. Aaaaber: es gibt ja noch die ganz großen Krokodile.

Sie liegen scheinbar gelangweilt in großen Gehegen, durch die gesicherte Stege führen. So können wir den Räubern ganz nah sein und ihr scheinbar grinsendes Maul aus sicherer Distanz anschauen, bevor wir uns Restaurant gehen und, ja genau, zweimal Krokodil-Steaks bestellen. Das klingt jetzt zwar etwas gemein, nachdem wir in Kambodscha Krokodil hatten, mussten wir unsere Meinung über Krokodilfleisch und zähe Handtasche aber grundlegend korrigieren. Tatsächlich ist das Fleisch von Krokodilen nämlich sehr zart und, richtig gewürzt, lecker!

frecher Vogel - Rotohrbülbül auf Mauritius
Restaurant der Vanille Crocodile Farm

Neben verschiedenen Aquarien mit weiteren Alligatoren, Karpfen und anderen Fischen besitzt die Vanilla Crocodile Farm einen kleinen Rundgang durch einen Regenwald und ein großes Gehege mit einigen Dutzend Riesenschildkröten. Wie viele es sind, lässt sich schwer ausmachen. Aber die Nummern, die sie auf dem Rücken tragen, gehen über die 100.

Ebenfalls schön finden wir das große Gehege für die Flughunde, durch das man hindurchgehen kann und das hintere der beiden Affengehege. Nehmen Sie einen Pack Erdnüsse (ungeschält) mit und werfen Sie diese über die Absperrung und Sie sehen, dass auch Affen nicht so gerne durchs Wasser laufen. Und wenn, dann nur, wenn es sich lohnt, und nur mit eingezogenem Bauch. Für die kleineren oder wasserscheuen Affen können Sie die Erdnüsse ja ein Stück weiter werfen ...

Video Vanille Crocodile Farm | Mauritius

Ausflug zum La Vanille Reserve auf Mauritius. Aufnahmen von Flughunden, Mangusten (Mungos) Krokodilen, Wasser- und Landschildkröten.
VG Wort
Anzeige