Anzeige

Hotel Rif in Meknès

Sitzecke auf der Etage
in der Lobby

Nach unserer Ankunft in Meknès fahren wir zuerst ins Hotel Rif. Da es mittags und am frühen Nachmittag recht warm in der Stadt ist, sollen wir uns zunächst zwei Stunden im Hotel ausruhen, bevor wir zur Besichtigung aufbrechen. Da das Hotel einen guten Eindruck auf uns macht, soll es uns recht sein.

Den Pool im Innenhof lassen wir jedoch links liegen, da es keine Liegen gibt (und auch keine Handtücher), auf denen wir es uns bequem machen könnten und wir nicht schon gleich zu Beginn der Rundreise mit feuchten Strandtüchern im Gepäck reisen wollen.

unser Zimmer im Hotel Rif
Sitzecke im Zimmer
Pool im Innenhof

Unser Zimmer im Rif ist das kleinste während der ganzen Rundreise. Dafür aber bekommen wir ein durchgängiges Bett, sodass das lästige Umstellen und Zusammenschieben entfällt.

Etwas verwirrend ist am Abend das Essen. Weil wir Halbpension gebucht haben, bekommen wir die komplette Karte, können aber nur aus drei marokkanischen Hauptgerichten wählen. Ist aber auch nicht weiter schlimm, weil wir mit Huhn in einer Oliven- und Zitronensauce in der Tajine, tatsächlich eine sehr leckere und sättigende Mahlzeit bekommen - mal abgesehen davon, dass wir eh ganz gerne die heimische Küche probieren, ganz gleich, in welches Land wir verreisen.

marrokanisches Gericht
Restaurant in Hotel Rif
VG Wort
Anzeige