Anzeige

Wanderung zu den Asgaour-Wasserfällen

Für unseren Hochzeitstag schlägt Abdul einen Ausflug in den Hohen Atlas vor. Das nehmen wir gerne an und wissen mit den Asgaour-Wasserfällen auch bald ein Ziel, das uns gefallen kann. Da die Wasserfälle nicht weit sind, brechen wir um 9 Uhr auf.

Damit haben wir reichlich Zeit, um auszuschlafen und zu frühstücken. Nachdem uns Abdul beim Hotel abgeholt hat, verlassen wir die Stadt über die Avenue Mohammed V. und kommen über die C 21 in das Ourika-Tal.

Fahrt ins Ourika-Tal
Ausläufer des Hohen Atlas

So, wie wir dem Hohen Atlas näher kommen, wird die Landschaft grüner, der Wald dichter. Bei Arhbalou gabelt sich die C 21. Während es nach rechts zu den Oukaimeden geht, müssen wir links Richtung Setti-Fatma abbiegen. Bald sehen wir unter uns den Ourika durch das Tal rauschen.

Auch an den Berghängen entspringen Bäche und Quellen. Hier ist Wasser keine Mangelware. Das sehen wir am deutlichsten in den kleinen Siedlungen, in denen das Wasser durch winzige Gärten, über Dächer und Treppen und teilweise sogar mitten durch die Häuser plätschert.

Ourika
Garküche bei Setti-Fatma
Aufstieg zum Wasserfall

Schließlich endet die Straße bei Setti-Fatma. Platz an den Seiten gibt es in dem hier engen Tal kaum, irgendwie findet Abdul aber doch ein freies Plätzchen. Vor Ort fragt er uns, ob wir einen Führer möchten und erklärt, dass der Weg zum Wasserfall schwierig zu finden sei.

Als Preis für die Tour von 1,25 bis 1,5 Stunden nennt uns Abdul 100 Dirham. Nun gut, das Risiko, umsonst hergefahren zu sein, wollen wir nicht eingehen, und so lernen wir Hussein kennen, der uns sicher durch die Berge führen soll.

Asgaour-Wasserfall
wie lange diese Brücke wohl noch hält?
Asgaour-Wasserfall

Das heißt, zuerst führt er uns zu einem Miniladen, wo wir eine große Flasche Wasser kaufen. Das Geld dafür nimmt Hussein und reicht es dem Jungen weiter, der uns zu dem Wasser drei Dirham Rückgeld gibt.

Kurz nachdem Hussein kontrolliert, wie viel wir zurückbekommen haben, gibt es plötzlich einen kleinen Disput zwischen Abdul und Hussein. Nachdem uns Abdul fragt, wie viel Geld wir hingegeben haben, rückt der Junge fünf weitere Dirham heraus. Eine seltsame Szene, die uns aber wieder einmal warnt.

VG Wort
Anzeige