Anzeige

Aufstieg über die Finca Can Prohom

Wanderung von Port de Sóller nach Sóller 3/5

Gut hundert Meter weiter geht der Weg über in einen bituminierte Straße. In leichtem Auf und Ab führt uns diese bis zur MA-10, der großen Küsten- und Gebirgsstraße durch die Tramuntana. Inzwischen haben wir einen Großteil der Höhenmeter bewältigt. Wir laufen ein Stück links auf der Hauptstraße.

Damit geht es zunächst weiter bergauf Richtung Deià. Nach ca. 120 Meter entlang der Straße leiten uns Schilder vor der Hotelmauer des Son Bleda auf die andere Straßenseite zu einem Schotterweg nach Deià. Wer möchte, kann bereits bei Can Bleda nach Sóller abbiegen. Wir aber laufen weiter bis zur Capella de Castelló.

hier geht es links weiter
Capello de Castello

Die Kapelle wurde im 17. Jahrhundert von den Einwohnern Castellós gebaut. Sie ersparte ihnen den beschwerlichen Weg ins Dorf, um an der Messe teilzuhaben. Eine Bruderschaft kümmerte sich eine Weile um die Instandhaltung der Kapelle und ein Lehrer nutzte diese sogar eine Zeitlang als Schule für die Kinder der Gegend. 1910 wurde das Gotteshaus durch die Besitzer des Can Prohom von Grund auf restauriert.

Leider war der Erfolg nur von kurzer Dauer. Weil sich danach niemand mehr für den Erhalt verantwortlich fühlte, stürzte das Dach ein und verfielen die Mauern. Inzwischen hat der Besitzer das Eigentumsrecht an den Consell de Mallorca übertragen. Das weckt die Hoffnung, dass die Kapelle irgendwann doch wieder instand gesetzt wird.

Blütenpracht bei der Finca Can Prohom
Zitronenstrauch auf Mallorca
Annette bei der Finca Can Prohom

Hinter der Capella de Castelló biegen wir rechts ab und machen einen Abstecher zur Finca Can Prohom. Einen Steinwurf weiter oben erwarten uns einen schöne Aussicht und ein kleines Café. Auf der gepflegten Terrasse mit bequemen Rattansesseln wird mit frischem Orangensaft und Kuchen geworben.

Zwischen den Palmen zieren Iris und viele Geranien den Garten. Nach einer kurzen Pause – allmählich müssen wir dem frühen Aufstehen Tribut zollen – geht es zurück zur Kreuzung bei der Kapelle und ab dort geradeaus.

Terrasse der Finca Can Prohom
Wanderweg Cami de Castello

Anders als bisher gewohnt führt der Weg nun weg von Deià. Wir laufen durch Johannisbrot- und Olivenhaine, bis sich der Weg teilt. Hier haben wir die Möglichkeiten, Sóller über den Camí des Rost oder den Camí de Castelló zu erreichen.

Auf dem zweiten sind wir genau richtig und werden an der Finca Ca´s Xorc vorbei geführt. Auch diese Luxusherberge wirbt mit Kaffee und Kuchen. Wer will, gönnt sich von der Terrasse aus eine weitere schöne Aussicht auf Port de Sóller und über die Berge bis zum Puig Major.

Zitronen
Finca nahe Sóller
VG Wort
Anzeige