Anzeige

Übers Eselsjoch zum Pas d’en Segarra

Wanderung um das Massiv Puig Roig 4/7

Felsenlandschaft unterhalb des Puig Roig
Wanderweg um den Puig Roig

Sowie wir das erste schwierige Stück dieser Tour gemeistert haben, erreichen wir flaches Grasgelände und den Coll des Ases, das »Eselsjoch«. In dieser breiten Senke öffnet sich erstmals der Blick hinunter aufs Meer.

Von der Anhöhe aus folgen wir dem steinigen Pfad durch einen weiten Rechtsbogen in Richtung Meer. Hier sind wir ganz froh, lange Hosen angezogen zu haben, denn abgesehen von scharfkantigen Seggen ragen auch einige kratzige Büsche in den Pfad hinein.

Wanderer auf dem Weg um den Puig Roig
Blick auf das Meer beim Eseljoch

In sanftem Auf und Ab geht es jetzt immer dem Meer entgegen. Links blicken wir hoch zur Gipfelzone des Puig Roig, während rechts unten das einsame Tal des Torrent de s'Esmorcador liegt.

Aber wir bleiben immer auf dem Weg im Hang, der bei steileren Partien sicher und gut aufgemauert ist.

Puig Roig
beliebter Rastplatz während der Umrundung des Puig Roig

Kurz nach einem auffallenden Felsblock öffnet sich der Horizont. Wir haben den Pas d'en Segrarra erreicht und stehen hoch oben über der wilden Nordwestküste der Insel. Die Hälfte der Tour ist damit geschafft und die Kanzel mit dem herrlichen Ausblick bietet sich für eine Pause an.

Zu unserem Glück hat eine französische Wandergruppe ihre Pause gerade beendet und finden wir ein Plätzchen mit Blick auf den Morro de sa Vaca, das »Kuhmaul«. Diese markante Halbinsel liegt nahe der Mündung des Torrent de Pareis.

Blick hinunter zum Kuhmaul

Nach unserer kurzen Pause schwenkt der Weg nochmals bis an den Rand einer Steilwand; diesmal in der Flanke des Puig Roig. Rechts von uns fällt das Gelände senkrecht ab oder hängt sogar über, aber wir haben einen so herrlichen Panoramablick,

dass man die Gefahr glatt vergisst. Bald ist das Steilstück überwunden und geht in schräg zum Meer abfallende Grashänge über. Schauen wir zum Gipfel, erkennen wir auch den roten Fels, der dem Puig Roig, seinen Namen »roter Berg« gibt.

VG Wort
Anzeige