Anzeige

Felsengruppe Codols Blancs

malerische Buchten und Berge rund um Deía 3/7

Von der Cala de Deià geht es wieder ein Stück die Zufahrt zurück, bis links ein Fußweg abzweigt. Der Weg ist etwas verwirrend und nicht deutlich zu erkennen. So halten wir uns bei einer Weggabelung erst einmal links

und laufen auf einer Mauerkrone geradeaus. Schnell heißt es für uns »Ende Gelände«. Der Weg bricht ab und vor uns geht es steil in die Tiefe. Wir kehren also um und suchen einen Pfad, der weiter oben durch den Hang führt.

Blick auf die Bucht von Deia
Wanderweg oberhalb der Cala de Deía

Wir werden fündig und ein paar Steinmännlein weisen uns den Weg bergauf. Jetzt sind wir richtig. Ein Stück weiter oben können wir dann dem roten Punkt und weißen Pfeilen folgen. Der Pfad führt uns um die Bucht herum bis wir auf einer Anhöhe eine herrliche Sicht auf die Steinhäuser der Cala bekommen.

Weiter geht es entlang des Steilufers. Der Weg ist an manchen Stellen ausgesetzt, aber immer wieder mit Baumstämmen repariert und mit einem natürlichen Holzgeländer gesichert.

Felsengruppe Codols Blancs
Blick über die Küste zur Felsengruppe Codols Blancs

So stehen wir bald auf einem Aussichtsfelsen über den Còdols Blanc, einer Gruppe dreier weißer Felsklippen am Ostrand der Bucht. Wir bleiben weiterhin auf dem Pfad entlang der Steilküste. Dabei erreichen wir eine Art Picknick-Platz, der hoch über dem Meer liegt.

Auch von hier sind die weißen Klippen zu sehen. Da der weitere Wegverlauf etwas anstrengend ist, nutzen viele Wanderer diesen Ort am »steinernen Tisch« für eine ausgiebige Pause, bevor sie wieder umkehren.

Deía - Rast- und Wendepunkt beim Steinernen Tisch
Deía - Rast- und Wendepunkt beim Steinernen Tisch
VG Wort
Anzeige