Anzeige

Elevador Santa Justa

Elevador Santa Justa
im Aufzug
nur wenige Meter von der Rua Aurea befindet sich der Eingang zum Elevador Santa Justa

Als wir den Lift Santa Justa am ersten Abend entdeckten, dachten wir erst, es handelt sich hierbei um einen eleganten Aussichtsturm. Und auch am Tage lässt sich, läuft man direkt darauf zu, nicht erkennen, dass der Turm auf seiner Rückseite mit dem höher gelegenen Bairro Alto verbunden ist.

So staunen wir nicht schlecht, als wir bei der Fahrt nach oben hinter die letzte Häuserreihe der Unterstadt blicken können, die sich mehrere Stockwerke hoch an den Hügel dahinter schmiegt.

Blick vom Santa Justa zum Burgberg mit dem Castelo Sao Jorge
Blick von der oberen Plattform auf den Praca Dom Pedro IV

Oben angekommen, führt eine Wendeltreppe zum darüber gelegenen Café. Von hier eröffnet sich uns ein herrlicher Ausblick über die Baixa mit dem Prachtplatz Dom Pedro und den vielen roten Dächern der Unterstadt,

dem Maurischen Viertel bis hin zum Burgberg. Schnell haben wir unser Hotel, das Mundial, entdeckt und lernen ganz nebenbei, wie die einzelnen Stadtteile miteinander verbunden sind.

Übergang vom Aufzug in die Oberstadt.
die Rua Aurea - die goldene Straße - bei Nacht
Kitschig aber nicht zu kitschig zeigt sich die Innenstadt Lissabons zur Weihnachtszeit.

Wieder vom Café und der Aussichtsplattform heruntergestiegen, kommen wir über eine Brücke in das Bairro Alto. Genauer: zum Largo do Carmo. Viele Sehenswürdigkeiten gibt es hier zwar nicht zu bestaunen, aber vielleicht ist dies der Grund,

warum im Santa Justa das normale Tagesticket der öffentlichen Verkehrsbetriebe gilt. Anstehen und ein paar Minuten Wartezeit muss man aber doch in Kauf nehmen, bevor man eine der beiden Kabinen steigen darf.

VG Wort
Anzeige