Anzeige

Stadtkanal

Spaziergang entlang der grünen Oase von Riga

am Rigaer Stadtkanal
am Rigaer Stadtkanal

Zu einem ruhigen Spaziergang lädt der Stadtkanal von Riga ein. Entlang des Kanals bildete sich ein Gürtel mit mehreren Parkanlagen und repräsentativen Gebäuden. Am Rande der Altstadt trennt er diese von der Neustadt und gilt als grüne Oase Rigas.

An heißen Sommertagen spenden zahlreiche Bäume Schatten und mit elektrischen Holzbooten kann man sich bis in die Düna schippern lassen. Wir nutzen den Stadtkanal als Verbindungsweg zwischen den Stadtteilen. So führt uns dieser meist abseits der Straßen vom Freiheitsdenkmal zum Jugendstilviertel mit der Alberta iela.

das Freiheitsdenkmal von Riga
Alexander Sergejewitsch Puschkin am Stadtkanal
das Freiheitsdenkmal von Riga

Die Wege sind schön angelegt, wobei alle paar Meter eine Bank zum Verweilen einlädt. Um auch die jungen Letten in die Natur zu locken, gibt es hier mehrere Wifi-Hotspots.

Wenn man bedenkt, dass es in Deutschland noch Gemeinden gibt, die ihre Bevölkerung kaum mit Internet in den Häusern versorgen können, geschweige denn mit Wifi-Zonen, fragen wir uns wie das in Ländern wie Lettland geht?

Deutsche Botschaft am Stadtkanal von Riga
Nationaloper am Stadtkanal von Riga

Egal, wir gönnen uns hier eine weitere ruhige Pause zwischen den Touren durch die quirligen Gassen. Beim Lettischen Nationaltheater entdecken wir eine Statue des russischen Nationaldichters Alexander Sergejewitsch Puschkin, dem Begründer der modernen russischen Literatur.

Vielen bekannt ist der 1837 nach einem Duell verstorbene Schriftsteller heute durch einen nach ihm benannten Wodka. Nach einem kurzen Moment des Gedenkens kehren wir, an der im Stil des Neoklassizismus erbauten Oper vorbei, zurück in die Rigaer Altstadt.

am Stadtkanal von Riga
am Stadtkanal von Riga
VG Wort
Anzeige