Anzeige

München zur Adventszeit

auf dem Christkindlmarkt

Kurz vor Weihnachten passiert, was alle Jahre passiert: uns Freudenthals zieht es ihn die Ferne. Nach Äthiopien und einer Rundreise durch Kuba in den letzten beiden Jahren wollen wir diesmal nach Laos. Doch bis dahin ist noch ein langer Weg. Um diesen so entspannt wie möglich zu gestalten, starten wir unsere Reise mit einem Tag in München.

Am Wochenende vor dem vierten Advent herrscht dort reges Treiben auf den Weihnachtsmärkten im Zentrum. Für uns ist dies ein toller Kontrast zu den Märkten, die uns in Asien erwarten.

auf dem Christkindlmarkt München
Eisbahn beim Stachus

Am frühen Morgen verlassen wir den Hochrhein und fahren also Richtung Bayern, ärgern uns über den Stau in Bregenz am Bodensee – wer kam nur auf die doofe Idee, die Stadt so nah an den See zu stellen? – und quälen uns zur Mittagszeit durch den vorweihnachtlichen Stadtverkehr in München bis zum Viktualienmarkt. Genau dort steht unser Hotel. Wie war das mit dem entspannt?

Das beginnt jetzt. Das Derag Livinghotel Am Viktualienmarkt hat einen Parkservice. Noch bevor wir gefragt werden, wer wir sind, erlöst uns ein netter Mann vom Straßenverkehr und bringt das Auto für die nächste Nacht in die nahe Schrannenhalle. Damit können wir in Ruhe einchecken und uns bald ins Getümmel vom Münchener Weihnachtsmarkt stürzen.

Eingang Ratskeller München
auf dem Marienplatz in München
auf dem Christkindlmarkt München

Weihnachtsmärkte sind ja eigentlich abhängig von der Konsumlust ihrer Besucher. Dennoch finden wir es einiges angenehmer, darüber zu schlendern, wenn das Geschenkesuchen entfällt und man gar keine Einkäufe geplant hat. Einfach nur schauen, staunen und darüber begeistert sein, was es so alles gibt.

Und sobald man genug davon hat: Glühwein trinken. Dies hält sich bei unserem Besuch allerdings auch in engen Grenzen, da zweistellige Temperaturen so kurz vor Weihnachten die Lust auf das heiße Gebräu dämpfen.

auf dem Christkindlmarkt München
auf dem Christkindlmarkt München
VG Wort
Anzeige