Anzeige

Radtour

mit dem Fahrrad über die Inseln Don Khon und Don Det

Krankenhaus in Ban Khon
Krankenhaus in Ban Khon

Am zweiten Tag auf Don Khon wollen wir die Insel mit dem Fahrrad erkunden. Da es in dem kleinen Ort gleich mehrere Leihstationen gibt, haben wir auch schnell was Passendes gefunden. Oder doch nicht?

So bekomme ich ein Rad, das viel zu niedrig eingestellt ist. Nicht, dass ich zimperlich wäre. Aber wenn ich in die Pedale trete, sollten die Knie nicht am Kinn streifen. Damit kehren wir nach wenigen Metern zurück zu unserem Fahrradverleih.

alte Eisenbahnbrücke auf Don Khon
alte Dampflok auf Don Khon

Mit einem nun etwas höherem Sattel starten wir den zweiten Versuch. Tatsächlich ist das Fahren nun schon einiges angenehmer, sodass wir ganz entspannt an den wenigen Läden und Restaurants von Ban Khon vorbeifahren und Kurs auf den Südwesten der Insel nehmen.

Was soll ich sagen? Nachdem wir auf eine Sandpiste kommen, gibt es auf einmal einen Riesenknall. Sekunden später wird klar, was passiert ist. Annettes vorderer Reifen ist geplatzt, einfach so.

Anne auf Don Khon in Laos
Wasserrad bei den Mekongfällen in Laos
Radtour über Don Khon in Laos

Zu Fuß geht es abermals zurück zur Fahrradstation. Der Weg führt übrigens an einem Reparaturdienst für Fahrräder vorbei. Ob die Verleiher glauben, dass sie ihre Räder von den Touristen in Gang gesetzt bekommen?

Falls ja, können sie dies bei uns vergessen. Da mein Rad außerdem keine funktionstüchtige Bremse hat, wechseln wir beide Räder. Leider hat mein drittes Rad einen nach hinten weg knickenden Sattel, womit es sogleich gegen das vierte getauscht wird.

Wat Khon Tai auf Don Khon in Laos
Wat Khon Tai auf Don Khon in Laos

Ein zweites Mal radeln wir also Richtung Wat Khon Tai und passieren die wuchtige Eisenbahnbrücke aus der Kolonialzeit. Passend dazu weist uns gut 50 Meter weiter ein Schild den Weg zu einer Dampflok. Eigentlich handelt es sich nur noch um das rostige Skelett der Lok, die inzwischen unter einem Dach steht.

Ein paar Schilder informieren über die längst vergangene Zeit der Kolonialherrschaft. Seit 1920 verbindet die Brücke die beiden Inseln Don Khon und Don Det. Die sieben Kilometer lange Trasse der Schmalspurbahn sicherte damals den Waren- und Personenverkehr in den Süden. Bis dahin galten die Mekongfälle als unüberwindbares Hindernis. Für Schiffe sind sie das heute noch.

Radtour über Don Khon in Laos

Umgeben von einem Reisfeld finden wir südlich der Dampflok in einem kleinen Wäldchen einen christlichen Friedhof. In einem der unheimlich wirkenden Sarkophagen liegen die Gebeine der Familie Xavier, die unter tragischen Umständen am 3. Oktober 1922 verschieden ist.

Gerüchten zufolge brachten Angestellte das Paar und ihre 11-jährige Tochter um. Wahrscheinlich hatten sie genug vom kolonialistischen Gebaren ihrer Arbeitgeber.

VG Wort
Anzeige