Bassin Bleu

Wanderung Le Bras Rouge 3/4

Blick nach Îlet à Cordes
Blick nach Cilaos

Oberhalb des Wasserfalls müssen wir das Bachbett nochmals queren, was mithilfe eigens dafür ins Bachbett gelegter Steine recht einfach ist. Anschließend geht es nochmals steil bergauf bis zur Landstraße D242. Wir blicken über das Tal und sehen den Weg, der uns am Vormittag entlang dem Steilhang geführt hat.

Wer für seinen Geschmack bereits genug gewandert ist, kann hier auf den nächsten Bus warten oder den leichteren Weg über die Straße hinunter nach Cilaos nehmen. Wir aber wollen weiter zum Bassin Bleu. Der Einstieg zum Wanderweg befindet sich auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dort erwartet uns ein letzter kräftiger Anstieg.

Anne im Flusstal des Bras Rouge
Waldmeister, der wohl kein Waldmeister ist
Pflanze auf dem Weg zum Bassin Bleu

Dieser erfolgt durch den Wald auf einem von blühenden Waldmeister reich gesäumten Pfad (Lars behauptet, es ist kein Waldmeister, womit er wohl recht hat), bis wir 300 Meter über dem letzten Wasserfall des Bras Rouge sind.

Im weiteren Verlauf wird der Weg einfacher zu gehen, auch wenn er teilweise schmal und seitlich abschüssig ist. An manchen Stellen können wir uns an Drahtseilen festhalten, sodass wir sicher vorwärts und Cilaos allmählich wieder näher kommen.

Schnecke auf dem Weg zum Bassin Bleu
Tec-Tec will auch was von den Keksen ab

Zuvor aber erreichen wir das Bassin Bleu. Eigentlich sollte das Wasser des Bachs eine grünliche und weiße Färbung hinterlassen. Aber irgendwie ist das Bächlein während unseres Besuchs eher unspektakulär. Möglicherweise hätte es am Morgen mehr Regen gebraucht.

Dafür eignen sich die trockenen Felsen im Bachbett bestens für eine weitere Pause. Unsere letzten Kekse teilen wir gerecht mit einem Réunionschwarzkehlchen, das neben uns her hüpft. Man nennt es auch Tec-Tec, was einfacher zu merken ist.

Flusstal beim Bassin Bleu
Blick auf Cilaos

Der letzte Abschnitt erfolgt durch einen Zedernwald, der rechts die Sicht auf Cilaos zulässt. Nach 20 Minuten erreichen wir einen Picknickplatz am Plateau des Chênes, der Ebene der Eichen. Wir bleiben auf dem Wanderweg bis zur Landstraße über Cilaos. Beim Thermalbad sehen wir auch schon die Kirche, die uns zielsicher den Weg über Treppen hinunter ins Zentrum von Cilaos weist.

Die ersten regnerischen Stunden sind längst vergessen. Stattdessen können wir dort auf eine der schönsten Wanderungen zurückblicken, die auf La Réunion überhaupt möglich sind. Mit dem guten Gefühl, an diesem Tag alles richtig gemacht zu haben, bummeln wir durch die Geschäftsstraße von Cilaos, eh wir zurück ins Hotel kehren und den herrlichen Tag am Pool ausklingen lassen.

Video Cilaos Wanderung zum Bras Rouge

Rundwanderung von Cilaos zum Bras Rouge mit vielen schönen Eindrücken vom Cirque de Salazie, einem der drei Talkessel von La Réunion.
VG Wort