• Deutsch
  • English
Anzeige

Bootsfahrt auf dem Embalse Hanabanilla

Obwohl der größte Teil der Antilleninsel sehr flach ist, führte uns der Weg nach Trinidad bald durch eine wenig entwickelte und teils sehr entlegene Bergwelt.

Doch zuvor mussten wir mit einem alten Schiff, seinem vielen Dieselrauch und beängstigenden Schlagseite den Embalse Hanabanilla, einen großen Stausee, überqueren.

beim Embalse Hanabanilla
beim Embalse Hanabanilla

Interessant waren hier vor allem die anderen Touris, die sich auch von der schiefsten Schieflage nicht davon abhalten ließen, ständig die Seite zu wechseln, ohne dass man dadurch entscheidend mehr gesehen hätte, oder die sich tapfer eine Dreiviertel Stunde am Heck Einrußen ließen.

Durften wir das Boot noch über einen richtigen Anlegesteg betreten, erfolgte der Abgang übrigens über eine natürliche Hangkante, zu der man halb springen musste, halb von den Reiseleitern gehoben wurde.

beim Embalse Hanabanilla
beim Embalse Hanabanilla

Schmerzlich vor allem für einen, der unglücklicherweise den Weg zwischen Boot und Land wählte und wenige Stunden später eine halbe Flasche Jod über die winzige Schramme goss.

beim Embalse Hanabanilla
beim Embalse Hanabanilla

Bootsausflug unserer zweiten Kuba-Reise

Embalse Hanabanilla, Kuba

Bootsausflug auf dem Stausee Embalse Hanabanilla nahe Trinidad. Eindrücke von der schönen Landschaft am Rand des Nationalparks Topes de Collantes, Aufnahmen vom Wasserfall.
Anzeige