• Deutsch
  • English
Anzeige

Ich glaub’, mich knutscht ein...

... Delfin!!!

Auf einen kubanischen Kuss in Havanna hatte ich gerne verzichtet (nicht zuletzt wegen des daraus resultierenden Ärgers mit Annette), bei den Delfinen konnten wir es beide nicht.

Zehn mal mehr Wert als eine Kubanerin stimmt jedoch nicht ganz, weil wir gleich von zwei Delfin-Damen gestupst, geknutscht und umgackert wurden. Aber Vorsicht, weil Delfine mögen zwar gestreichelt werden, haben aber eine sehr harte Rücken- und Schwanzflosse, was leicht zu einem Tritt in den Allerwertesten führen kann (-;

die Insel Cayo Blanca
Lars beim Schnorcheln

Seafari hieß der letzte Ausflug, bevor wir wieder nach Deutschland mussten. Ein nagelneuer Katamaran fuhr uns dabei erst zu zwei kleinen Inseln, wo in meterhohen Wellen geschnorchelt werden konnte (auch wenn es vor allem beim ersten Halt kaum was zu sehen gab),

setzte uns schließlich auf einer etwas größeren Insel, der Cayo Blanca, zum Langusten essen ab und bescherte uns schließlich mit den Delfinen einen echten Höhepunkt des Urlaubs.
Die Rückfahrt (Motor aus, Segel hoch) für uns ein wunderschöner Abschluss eines ebenso schönen Urlaubs.

Katamarane vor Cayo Blanca

Außerdem hatte sich bis zum späten Nachmittag auch endlich der viele Rum verflüchtigt, den wir am Abend zuvor trinken mussten. Aber das ist eine andere Geschichte. und damit bleibt mir nur noch dieser eine Satz:

»Hasta la Victoria siempre!!!«

Lars und die knutschenden Delfine
Anne und die knutschenden Delfine
Anzeige