Reitausflug in Viñales | Reiten im Tal der Tabakbauer

Start beim Paladar Yuri Y Nino

Anne will durch das Tal von Viñales reiten
Ochsenfuhrwerk bei Viñales

Am frühen Morgen starten wir unseren Reitausflug durch das Tal von Viñales. Der junge Reitbursche erwartet uns schon beim Paladar Yuri Y Nino. Carlos, unser Zufallsguide von der Anreise, hat uns versprochen, dass wir begeistert sein werden. Wir sind gespannt. Nach der Erfahrung vom Vortag aber auch zuversichtlich, dass er Recht behalten wird und wir einen schönen Reitausflug in Viñales erleben werden

Felder im Tal von Viñales
Reitausflug im Tal von Viñales

Da es bei der Reitstation keine Getränke zu kaufen gibt, machen wir noch einen Abstecher zur Tankstelle und decken uns mit Wasser ein. Immerhin soll der Ausflug vier Stunden dauern, und das kann durstig werden. Wir fahren ein gutes Stück über eine Rumpelstraße, bis wir die schon gesattelten Pferde neben einer großen Koppel erreichen. Über Nacht muss es wie aus Kübeln geschüttet haben.

Wir haben nichts davon mitbekommen. Aber da es keinen Pferdestall gibt, sind die Pferde leicht nass. Wir steigen auf unsere zotteligen, aber lieben Pferde und werden kurz eingewiesen. Links, Rechts, Stopp – das reicht schon. Loslaufen und Schneller brauchen wir nicht, da die Tiere eh nur auf die Laute ihres Herrn hören.

Reiterweg bei Viñales
Tabakbauer im Tal von Viñales

Reitausflug durch die Tabakplantagen

Langsam trotten wir an Feldern mit Gemüse, Obst und natürlich jeder Menge Tabak vorbei. Lars' Pferd immer schön voraus. Und das in einem Tempo zum Einschlafen. Aber wehe, meines will überholen, dann wird auf einmal schneller gelaufen. Bis unser Guide schimpft und die Pferde zu ihrem gewohnt langsamen Trott zurückkehren.

Das wird ein schönes hin und her, das sich auf dem Weg zu einem Tabakbauer mehrmals wiederholt. Hier ziehen wir das zweite Mal in unserem Leben an einer Zigarre. Da der Bauer Honig auf das hintere Ende (Mundende) streicht, schmeckt die Raucherei diesmal süßlich lecker. Gemessen an anderen Spezialitäten Kubas werden wir aber doch eher zum Rum oder einen leckeren Mojito greifen als zur Zigarre.

Badesee beim Reitausflug in Viñales
andere Reiter im Tal von Viñales

Bei der Farm treffen wir auf einen weiteren deutschen Touristen, der uns mitteilt, dass Fidel Castro gestorben sein soll. Zum Glück folgt drei Stunden später das Dementi. Es kommen immer wieder solche Gerüchte auf. Erst am 25. November 2016 und damit einige Zeit nach unserer Rundreise wurde das Grücht zur traurigen Realität für die Kubaner und stand das ganze Land mehrere Tage still.

So also bleiben wir während unserer Reise durch Kuba zum Glück davon verschont. An Fidel denkend, reiten wir an einem Badesee vorbei. Zum Baden ist es durch den stürmischen Wind etwas zu kalt. Also alle wieder aufsteigen und weiter zu einer Tropfsteinhöhle!

Lars und Anne beim Reitausflug im Tal von Viñales
Reitausflug durch die Felder von Viñales

Video zum Reitausflug in Viñales

Reitausflug ins berühmte Viñales Tal im Westen von Kuba. Ritt durch die Felder und Besuch einer Tabakplantage mit Vorführung der Zigarrenherstellung. Besuch einer kleinen Tropfsteinhöhle inmitten der Felder.
VG Wort