Anzeige

im Naturpark

Wanderung durch die Serra Malagueta 2/4

Naturpark Serra Malagueta
Grat vor dem Tal von Sao Miguel

Im Gegensatz zu den anderen Wanderungen kommen wir erstmals an Müllkörben vorbei. Das ist kein Zufall, denn der Naturpark Serra Malagueta soll sich zu einem Besuchermagnet entwickeln. Am deutlichsten wird dies durch ein Restaurant mit Aussichtsterrasse mitten im Naturpark.

Bei unserer Tour sind die Bauarbeiten leider noch am Gange, die Vorbereitungen für die Öffnung sind aber schon am Laufen. Na ja, knapp Pech gehabt.

ein paar der seltenen Kiefern auf der Insel
Wanderweg durch den Naturpark
Steilwand im Naturpark

In direkter Nachbarschaft des Restaurants befinden sich ein kleines Camp und ein Grillplätze. Der Nachbau einer Hütte soll zeigen, wie die Rabelados in dieser Gegend auch heute noch leben. Das einzige, was fehlt, sind die Besucher. Aber so ist das nun mal, wenn der Tourismus auf einer Insel erst schwach entwickelt ist.

- um nicht zu sagen, dass die großen Reiseveranstalter Santiago einfach links liegen lassen. Als Folge begegnen wir während unserer gesamten Wanderung durch die Serra Malagueta nicht einem Europäer.

Blick über die Berge der Serra Malagueta
historische Hütte beim Restaurant des Parks

Zunächst aber führt uns Joe weiter durch die wunderschöne Landschaft bis zu einem Funkturm. Bei ihm endet der breite Fahrweg und beginnt (rechts vor dem Turm) der Gongon-Trail. Mit einer Aussicht über die östlichen Gipfel der Serra Malagueta,

der Hochebene von Assomada und dem Pico da Antonia ist dies der ideale Platz für eine Pause. Unter an der Küste sehen wir Calheta und im Dunst über dem Atlantik ist sogar die benachbarten Insel Maio zu erkennen.

Wanderweg zum Aussichtspunkt
Wanderweg zum Aussichtspunkt und Gongon-Trail
VG Wort
Anzeige