Anzeige

Ferienanlage King Fisher in Tarrafal

Idyllisch gelegene Ferienanlage bei Tarrafal

Ferienanlage King Fisher
Sonnenuntergang Fogo

»Seid Ihr die zwei Wanderer?« Kaum sind wir aus dem Aluguer geklettert, kommt uns Jochen, einer der Betreuer der Ferienanlage King Fisher mit offener Freundlichkeit entgegen. Sekunden später erfahren wir, dass unser Gepäck schon am frühen Morgen gut angekommen ist, und macht uns Jochen das Angebot, eine Runde mit ihm durch Tarrafal zu fahren:

»Das bieten wir all unseren Gästen an, damit sie schon mal einen Überblick haben und am Abend nicht lange suchen müssen.« Da die Ferienanlage ein Abendessen (auf Bestellung) zwar möglich macht, ansonsten aber nicht als Restaurant geführt wird, macht das durchaus Sinn.

Zimmer Brava 2
Zimmer Brava 2

Bevor wir zur Rundfahrt starten, geht es aber zunächst einmal aufs Zimmer (Brava 2). Es befindet sich direkt über einer der geräumigen Ferienwohnungen, hat eine Minibar, ein modernes Bad mit warmer Dusche (!!!) sowie einen Balkon mit Liegen, einer hübsch begrünten Rabatte und Sicht auf zwei Palmen und über die kleine Bucht King Bay.

Eine Überraschung gibt es, wenn die Sonne im Meer versinkt. Das tut sie nämlich nicht, sondern kurz bevor sie untergeht, wird auf einmal die am Tag meist nicht zu sehende Insel Fogo als schräge Silhouette sichtbar.

Blick über die Dächer zum Monte Graciosa
King Bay und Monte Graciosa

Entspannen in schönster Lage an der Westküste Santiagos

Kapverdischer Eisvogel
Graukopfliest (Halcyon leucocephala)

Nach einer angenehmen Nacht mit Meeresrauschen bin ich am nächsten Morgen vom Frühstück begeistert. Dieses hatten wir gegen einen geringen Aufpreis zum europäischen Frühstück aufstocken lassen. Und das hat sich echt gelohnt: so gibt es neben je zwei großen Brötchen Käse und Salami, Rührei,

Tomaten mit Ziegenkäse, noch einmal Tomaten, einen Teller mit Papaya, Kaffee und Tee, Konfitüre und Fruchtsaft. Da der offene Frühstücksraum zudem ansprechend eingerichtet ist, haben wir uns für unser erstes Frühstück im King Fisher eine ganze Stunde Zeit gelassen. So schmeckt Urlaub!

Gottesanbeterin
Weg zum Zimmer
Blick vom Balkon

Beim anschließenden Rundgang durch die Anlage sehen wir, wie geschickt die einzelnen Gebäude entlang einer felsigen Bucht angeordnet sind. Dabei unterscheiden sich die Ferienwohnungen und Zimmer voneinander, um verschiedenen Ansprüchen gerecht zu werden. Zusammen mit der Begrünung mit Palmen, Benjaminen und Bougainvillea fügt sich das King Fisher behutsam in die Umgebung ein.

Wer Schwimmen oder Schnorcheln will, kann dies in der kleinen Bucht. Um nicht versehentlich auf einen Seeigel zu treten, führt eine Leiter ins meist klare Wasser. Wer Lust hat, kann sich vor Ort Schnorchel und Flossen ausleihen oder, nach einem Schnupperkurs, sogar richtig im Meer Tauchen gehen.

Küche vom Appartment Grotte
Dachterrasse der Grotte im King Fisher
VG Wort
Anzeige