Anzeige

Pension Mira Maio in Calheta

Günstige Pension in Calheta

Mira Maio
Penseao Mira Maio

Todmüde kommen wir am ersten Urlaubstag wenige Minuten vor Mitternacht in der Pension Mira Maio an. Den späten Flug von Sal nach Praia/Santiago und den rund einstündigen Transfer in den Südosten der Insel in den Knochen, wollen wir nur noch schlafen.

Und wissen doch, dass die erste Nacht eine kurze für uns wird. Denn bereits um 8.30 Uhr sollen wir beim Esplanada Silibell sein, wo wir unseren Wanderführer treffen.

Zimmer Nummer 5 im Mira Maio
Frühstück

Das Frühstück am nächsten Morgen ist ausgesprochen übersichtlich. Pro Nase gibt es zwei süße Brötchen, einen Klecks Butter, etwas Marmelade, Kaffee und einen Fruchtsaft sowie eine Banane oder Apfel. Für die Kapverden ist das typisch.

Auf Dauer aber ist das nichts für mich - zumal wir uns ein Wanderprogramm vorgenommen haben, das (berücksichtigt man, dass wir mittags immer unterwegs sein werden), täglich jede Menge Kalorien verbrennen wird.

Dachterrasse
Dachterrasse vom Mira Maio

Gewöhnungsbedürftig ist das spartanische Bad mit Dusche. Eigentlich hätte sie warmes Wasser haben sollen. Leider aber hat das nicht funktioniert, sodass wir uns die ersten Tage kalt duschen mussten. In etwa entschädigt wird dies durch die große, teilweise beschattete Dachterrasse mit Blick über die Dächer Calhetas zu den Bergen bzw. über den nahen Fußballplatz aufs Meer.

Für einen Urlaub ausschließlich im Hotel reicht dies natürlich nicht. Für Urlauber, die zum Wandern nach Santiago gekommen sind, aber genügt es. Das auch, weil das Personal im Mira Maio angenehm ruhig und freundlich und der Ort Calheta ruhig ist.

Video Pension Mira Maio in Calheta

Eindrücke von der kleinen Pension Mira Maio in Calheta de Sao Miguel an der Ostküste von Santiago, Kapverden.
VG Wort
Anzeige