Anzeige

Whistler Mountain

Das absolute Muss in Whistler ist natürlich, mit der Whistler Village Gondola auf den Whistler Mountain zu fahren. Offiziell sind die Gondeln ab 10 Uhr in Betrieb. Bei gutem Wetter bzw. an Tagen mit starkem Besucherandrang kann man aber Glück haben, dass die Gondeln schon früher hoch auf den Berg fahren.

Im Sommer ist es übrigens auch die einzige Möglichkeit, zur Bergstation der Gondel zu kommen. Die Wege bis dorthin sind zwar nicht sonderlich schwer, allerdings den Mountainbikern vorbehalten. Angesichts der hohen Geschwindigkeit und spektakulären Sprünge der zumeist jungen Sportler eine vernünftige Regelung.

Peak Express Traverse - auf dem Whistler Mountain
auf dem Whistler Mountain

Das Ticket für die Gondel versteht sich als Tagesticket. Neben der Whistler Village Gondola ist es für die Peak-to-Peak-Gondola, den Wizard Express und ein paar kürzere Seilbahnen gültig. Fahren kann man so oft man will,

allerdings mit einer Einschränkung: wer bis ganz hinunter nach Whistler Village fährt, hat seinen Tag in den Bergen automatisch beendet. Die genauen Betriebszeiten der wichtigsten drei Gondeln gibt es auf der Seite von whistlerblackcomb.com.

Fahrt mit dem Peak Express zum Whistler Summit
Aussicht vom Whistler Summit

Schön finden wir, dass wir oben bei der Roundhouse Lodge von einem Angestellten der Gondel angesprochen und beraten werden. So erfahren wir, dass wir gut beraten waren, ein richtiges GPS-Gerät mitgebracht zu haben, da die Smartphones oft keinen oder nur wackligen Empfang haben.

Da wir recht früh am Morgen schon oben sind, empfiehlt uns der nette Herr, die Peak-2-Peak-Gondel erst einmal links liegen zu lassen und mit der nächsten Seilbahn - dem Peak Express - hinauf zum Whistler Summit zu fahren. Zugleich verspricht er uns: »Dann könnt ihr die wunderschöne Aussicht auf dem Whistler Peak in Ruhe genießen, bevor es voll wird.«

schöne Aussicht und Wanderwege auf dem Whistler
Alpenaster auf dem Whistler - Was macht die denn hier?
VG Wort
Anzeige