Trail zu den Helmcken Falls

Auch wenn die Aussicht von der Plattform auf die Helmcken Falls schön ist, finden wir es doch schöner, den Wasserfall mit einer kurzen Wanderung zu verbinden. Der Ausgangspunkt befindet sich sechs Kilometer weiter nördlich direkt an der Parkstraße. Vom Parkplatz an der Straße sind es dann rund acht Kilometer (Hin- und Rückweg) bis zur Südseite des Helmcken Falls.

Baumpilze im Wells Gray Park
Murtle River

Wie bei der Aussichtsplattform gibt es auch hier ein paar Hinweise. Diesmal allerdings nicht zur Entstehung des Parks, sondern über die richtige Verhaltensweise bei einer Begegnung mit Bären. So soll man nach Möglichkeit mit dem Fahrzeug auf der Straße bleiben und das Innere des Pkws nicht verlassen. Wer bereits auf dem Weg zum Wasserfall ist, wird sich daran gerne erinnern. In so einem Fall gilt: halten Sie zu den Bären einen Sicherheitsabstand von wenigstens 50 Metern.

Das entspricht etwa der Länge von drei Bussen. Wenn man einen Bär beobachtet, soll man dies nur eine Minute lang tun. Das ist wichtig, um die natürliche Verhaltensweise des Bären zu bewahren. Zuletzt soll man keine Sachen nach dem Bären werfen, laut rufen, sich dem Bären nähern oder ihn gar füttern.
Ja, es gibt Leute, denen muss man alles immer wieder erklären. Ja, es gibt Leute, denen muss man alles immer wieder erklären.

ein wunderschöner Pilz, den Annette unbedingt fotografiert haben wollte
Trail zum Helmcken Falls South
Moos

Lange Story, kurzer Sinn: uns ist auf dem Trail zum Helmcken Falls South kein Bär begegnet. Wohl aber sieht man am Wegrand einige Büsche, in denen braun-schwarze, verfilzte Fäden hängen. Gerne glauben wir zwei anderen Wanderern, dass das ja nur Haare von Bären sein können, die hier herumlaufen.

Als wir mit der Zeit immer mehr dieser »Haare« entdecken (und dies nicht nur am Wegrand, sondern auch weiter oben in den Bäumen), rätseln wir, wann wir wohl den ersten nackten Bären entdecken? Denn nein, es sind keine Haare, sondern abgestorbene Flechten, die hier überall an den Zweigen hängen.

Schwammpilz im Wells Gray Provincial Park
Canyon des Murtel Rivers unterhalb des Helmcken Falls

Daneben lohnt aber auch ein Blick auf den Waldboden, auf dem im Spätsommer zahlreiche Pilze wachsen. Ein paar von ihnen sehen so lecker aus, dass wir sie am liebsten zum Abendessen mitnehmen würden. Leider aber wissen wir nicht, ob sie öfter als einmal essbar sind. Außerdem wollen wir die Natur im Wells Gray Park möglichst schonen.

VG Wort