Anzeige

Clearwater Lake

ein Kanuausflug über den See

Kanuausflug auf dem Clearwater Lake
Clearwater Lake

Als Glücksgriff hat sich für uns erwiesen, dass wir eine zunächst am Lake Louise geplante Kanu-Tour in den Wells Gray Park vorgezogen haben. Denn am Clearwater Lake ist es einiges ruhiger als in den touristisch erschlossenen Gebieten des Banff Nationalparks. Und - das hängt wohl damit zusammen - auch günstiger.

So meinen wir, den Bootsverleiher falsch verstanden zu haben, als er uns etwas von half past six erzählt. Erst, als wir nachfragen, kapieren wir, dass wir tatsächlich den ganzen Tag auf dem See verbringen können. Um 6.30 Uhr sollten wir jedoch an der Station sein, da sie sonst nach uns suchen müssen. Für so einen Fall bekommt man Taschenlampen mit.

Clearwater Lake
Clearwater Lake

Apropos suchen - bevor wir die Station gefunden haben, sind wir natürlich immer der Straße nach bis zu ihrem Ende am Clearwater Lake gefahren. An sich ist das richtig, da dort die Kanus für die Tour bereit stehen. Was fehlt, sind allerdings die Paddel,

weshalb uns auch eine Box, in der man irgendwelche Zettel einwerfen sollte, nicht weiterhelfen konnte. Diese, also die Paddel, werden nämlich ein paar Kilometer vor dem Kanulager beim Office der Station ausgegeben.

Clearwater Lake
Clearwater Lake

Auf dem ersten Blick erscheint die Trennung von Booten und Büro mit Paddel seltsam. Wenn man sieht, dass sich die Paddel-Ausgabe nahe dem Übergang vom Clearwater Lake in den Clearwater River befindet, aber macht es durchaus Sinn.

So steht tatsächlich ein Motorboot bereit, um die Kanuten, welche beim Rückweg die Anlegestelle verpasst haben und von der Strömung bereits bis hierher getragen wurden, abzufangen und ans rettende Ufer zu bringen.

VG Wort
Anzeige