Anzeige

Riu Palace Macao

Riu Palace Macao

Ganz im kolonialen Stil errichtet, besitzt das Riu Palace Macao die größten und zugleich höchsten zusammenhängenden Gebäude. Bungalows gibt es hier keine, dafür aber einen Strandabschnitt, der nur den Palace-Gästen vorbehalten ist. Zwei Mitrundreisenden hatte das Reisebüro versprochen, dass dieses Hotel noch besser sei als die Anlage in Cancoon. Damit weckte das Büro leider Erwartungen, die nicht eingehalten werden können. Denn das Palace Macao ist doch schon einige Jahre alt und - so ein paar Gäste des Hotels - braucht daher dringend eine Renovierung.

Riu Palace Macao

Ein Umstand, den auch Riu erkannt hat. So war während unseres Urlaubs der Bereich nördlich des Riu Bambus mit einem Sichtschutz abgetrennt, während die Dominikaner dahinter fleißig am neuen Riu Palace Macao bauten.
Um auch der neuen Anlage einen schönen Strand zu bieten, ohne Gefahr zu laufen, hummermäßig zu verbrennen, haben die Gärtner mehrere hundert Palmen zwischen Meer und dem neuen Gebäude gepflanzt.
Zurück zum alten Palace: hier dürfen alle Riu-Urlauber spazieren gehen, aber, so die Reiseleitung vor Ort, »bitte nichts anfassen«. Naja, die Zielgruppe sind auf jeden Fall ältere Gäste, denn der Pool zum Beispiel dient mit seinen kleinen Springbrunnen mehr der Zierde als zum Schwimmen.
Schön anzusehen ist das Palace Macao am Abend, wenn die Treppenaufgänge an den Ecken der Gebäudeflügel erleuchtet sind und hinter der karibischen Straße eine wunderschöne Kulisse bilden. Außerdem sieht man aus der Ferne die kleinen Mängel nicht.

Riu Palace Macao
Riu Palace Macao
VG Wort