Mit dem Auto durch Costa Rica

Wegbeschreibung von Guapiles über La Fortuna nach Monteverde

Nach der Rückkehr von Tortuguero werden wir am Restaurant Selva Tropical gelassen, wo wir (gut zwei Stunden später!) unseren Mietwagen bekommen. Von hier geht es zunächst nach links in Richtung San Jose.
Nach der Abzweigung zu Guapiles setzen wir unsere Fahrt 13 km fort und dann biegen dann nach rechts in Richtung Rio Frio und Puerto Viejo ab.

Diese flache Straße führt durch Bananen- und Palmplantagen. Nach fast 40 km erreichen wir eine T-Kreuzung, wo wir nach links abbiegen. (Zur rechten Seite sind es zwei Kilometer bis zum Dorf Puerto Viejo de Sarapiqui, wo es eine Bank gibt).


Von der T-Kreuzung sind es ungefähr 31 km, durch die Dörfer Chilamate und La Virgen, bis nach San Miguel.
In San Miguel biegen wir nach rechts in Richtung Rio Cuarto und Aguas Zarcas (24 km von San Miguel) ab. Achtung: in Rio Cuarto gibt es ein kleines Schild nach Muelle, welchen man folgen muss, was in der Vielzahl der anderen Schilder und Werbeplakate aber kaum zu sehen ist.

Also verpassen wir es erstmal, fahren etwas später über den Rio Cuarto, wenden und biegen dann im Dorf Rio Cuarto an der zweiten Kreuzung nach links ab. Von dieser Seite gibt es ein großes Schild zum Nationalpark Arenal. Ungefähr 3 km nach Aguas Zarcas gabelt sich die Straße, wo wir links fahren (wer geradeaus fährt, kommt zum Dorf Pital - dieses soll ziemlich nett sein, ist aber weit ab vom Weg).


In der Umgebung von Muelle gibt es viele Orangenplantagen. Vor Muelle (46 km von San Miguel) folgen wir den Zeichen für El Tanque und dann nach La Fortuna bzw. den Schildern zum Nationapark Arenal. Von San Miguel zu La Fortuna sind es ungefähr 75 km.
Durch die Stadt La Fortuna fahren wir geradeaus hindurch (hier gibt es Banken, Apotheken. Läden und anderes, aber auch eine zweispurige Einbahnstraße in Richtung Arenal).

Etwa zwei Kilometer außerhalb der Stadt sehen wir auf der rechten Seite einen Friedhof. Direkt danach ist auf der linken Seite die Schotterstraße zum Hotel Arenal Oasis. Die letzten 750 Meter geht es über Schlaglöcher und Steinen. Nachdem wir einen Bach überquert haben, kommt auf der rechten Seite der Eingang zum Hotel Oasis.

Fahrt von La Fortuna nach Santa Elena

Vom Hotel Oasis fahren wir zurück zur Hauptstraße, wo wir nach links abbiegen. Nachdem wir am Vulkan Arenal vorbei und über den Damm gefahren sind, folgen wir der Straße um den See. Von La Fortuna sind es ungefähr 45 km bis nach Nuevo Arenal. Dort folgen wir den Schildern nach Tilaran, das 75 km von La Fortuna entfernt ist.

Besonders während der letzten 15 km vor Tilaran bieten sich uns immer wieder wirklich schöne Aussichten über den Arenal See.
Wir durchqueren Tilaran in Richtung Quebrada Grande. Noch vor Quebrada Grande halten wir uns links in Richtung Dos de Tilaran. Die Straße ist ab da nicht mehr gepflastert und befindet sich gewöhnlich in einem ziemlich schlimmen Zustand.


Nach Dos kommen wir zu Cabaceras und folgen den Schildern Richtung Santa Elena und Monteverde. Von Tilaran bis Dos sind es ungefähr 22 km. Und von dort bis Santa Elena weitere 20. Obwohl die Straße schlecht ist, sind die Ansichten über die Berglandschaft sehr hübsch, was uns für die niedrige Geschwindigkeit entschädigt.

In Santa Elena (wo es eine Bank und eine Tankstelle gibt) kommen wir wieder auf eine richtige Straße, fahren wir an der freiwilligen Mautstelle vorbei und weiter geradeaus zum Supermarkt, wo wir der Hauptstraße folgen (rechts halten). Nach etwa 500 Metern sehen wir vor einem Anstieg die bogenförmige Zufahrt zum Hotel Finca Valverde auf der linken Seite.

VG Wort