Kástro, die Burg von Thessaloniki

Kástro
Kástro
Kástro

Wieder im Freien, gelangen wir durch eine Lücke der byzanthinischen Stadtmauer bzw. über ein wackliges Brett zurück zur Straße. Hier laden mehrere gemütlich aussehende Tavernen zum Verweilen ein.
Wir aber wollen das nun tolle Wetter nutzen und gehen weiter durch das Ánna Paleológina-Tor zum Aliséos-Turm und lassen noch einmal den Blick über Saloniki schweifen.
Auf dem Weg zurück zur Küste verlassen wir uns schließlich darauf, dass wir zwangsläufig richtig sind, solange wir nur bergab laufen.
Bis auf eine kurze Sackgasse klappt dies auch ganz gut (Schachbrettmuster), wobei wir unterwegs noch an der kleinen Kirche Ósios Davíd vorbeikommen.

Kástro - byzanthinische Stadtmauer mit Aliséos-Turm
Kástro - Aliséos-Turm
VG Wort