Anzeige

Kinabatangan - Ausflug zum Oxbow Lake

Ochsenbogen und Wasserhyazinthen

Einfahrt vom Kinabatangan River zum Ox Bow Lake
Lars wartet mal ab, was da so kommt.

Am nächsten Morgen brechen wir vor dem Frühstück auf. Heute steht die Bootsfahrt zum Oxbow-Lake auf dem Programm. Oxbow heißt soviel wie Ochsenbogen (gemeint ist der Bogen, den die Hörner des Ochsen beschreiben), womit die Form des Sees charakterisiert wird. Genau genommen ist es gar kein See, sondern ein Altarm des Sungai Kinabatangan,

der vom Hauptlauf des Flusses abgeschnitten ist. Dies geschieht dadurch, dass der Kinabatangan in seinem Unterlauf mäandriert. Durch die Erosion des Wassers entsteht aus einer kleinen Flussbiegung ein immer weiterer Bogen, bis der Fluss fast einen Kreis beschreibt. So, wie das Wasser den Bogen an seiner schmalsten Stelle durchbricht, entsteht anschließend ein U-förmiger See oder eben ein Oxbow Lake.

Orang Utan am Kinabatangan River
Ox Bow Lake nahe Sukau
Wasser-Hyazinthe unseres Bootsführers

Erneut haben wir Glück mit den Tieren. So entdecken wir auch bei unserem dritten Ausflug auf dem Sungai Kinabatangan einen Orang Utan, kurz bevor wir den Hauptlauf des Flusses verlassen und unter mehreren überhängenden Ästen zum malerisch gelegenen Oxbow Lake abbiegen.

Nach einer kurzen, engen Passage wird die Wasserfläche wieder breiter und öffnet sich der Wald zum See. Während zwei Hornvögel am Himmel das Ufer wechseln, beobachten wir einen Reiher. Bewegungslos hält er am Rand vom See nach Futter Ausschau.

Am Ende vom See fahren wir mit Schwung in einen dichten Teppich aus Schwimmpflanzen. »Das hier sind alles Wasserhyazinthen«, verrät unser Reiseleiter und erklärt, dass diese aus Südamerika stammen. Für mehrere Seen auf Borneo ist die schnell wachsende Pflanze zum Problem geworden, da sie heimische Arten verdrängt und die Verlandung der Gewässer stark beschleunigt. Der Fischfang wird durch die Wasserhyazinthe gleich doppelt erschwert: zum einen finden die Fische unter den Schwimmpflanzen reichlich Verstecke, zum anderen ist es den Booten nur mit Mühe möglich, das Dickicht zu durchfahren.

Natürlich wachsen die Wasserhyazinthen auch in ihrer Heimat in Südamerika sehr schnell. Allerdings werden sie dort von Schweinen gefressen, die es in den muslimisch geprägten Regionen von Borneo nicht gibt. Da es auf der Insel auch sonst keine Tiere gibt, die große Mengen Wasserhyazinthen fressen, können sich die Pflanzen nahezu ungehindert ausbreiten.

Reiher am Kinabatangan River
Wasser-Hyazinthen auf dem Ox Bow Lake bei Sukau

Als nächstes fahren wir ans schattige Ufer. Während wir die Ruhe genießen und unsere Blicke über den See schweifen lassen, bereitet unser Reiseleiter die nächste Überraschung vor. Denn weil wir bisher kein Frühstück hatten, ist bei diesem Ausflug eine Pause mit Kaffee oder Tee und sogar ein paar Keksen inbegriffen. Schließlich aber fahren wir zurück zur Kinabatangan Riverside Lodge, wo das richtige Frühstück für uns bereit steht.

Video zum Kinabatangan Oxbow-Lake

Bootsausflug auf dem Kinabatangan zum Oxbow-Lake nahe der Riverside Lodge in Borneo.
VG Wort
Anzeige