• Deutsch
  • English
Anzeige

Placa d’Espana

Monument von Josep Maria Jojol

Die kreisförmige Placa d'Espana ist einer der verkehrsreichsten Plätze Barcelonas und Schnittpunkt der beiden größten Straßen der Stadt, der Gran Via de les Corts Catalanes und der Avinguda del Paral.lel. Im Zentrum des Platzes errichtete der Gaudischüler Josep Maria Jujol ein allegorisches Monument, unentschieden zwischen Triumphtor und kleinem Tempel, mit dem Thema »Spanien überantwortet sich Gott«.

Blick zum Palau Nacional
Venezianische Türme in Barcelona

Nach der Busfahrt vom Berg in die Stadt spazierten wir zum Placa d'Espanya und wollten uns davon überzeugen, dass der tolle Brunnen wirklich erst im Juli mit den Wasserspielen beginnt.

Bei unserer Ankunft waren wir ganz enttäuscht, weil kaum Leute da waren und wir uns denken konnten, dass dort nichts ist.

Palau Nacional
Anne auf Avinguda de la Reina Maria Cristina

Es waren aber noch andere deutsche Touris dort, die sich nicht sicher waren, denn es stand auch in keinem Reiseführer, zumindest nicht in den deutschen. Nur die englischen Reiseführer sind schlauer, weil dort stand, dass die Spiele nur von Donnerstag bis Sonntag stattfinden (was ein paar Engländer allerdings nicht davon abhalten konnte,

auch an einem Mittwoch auf den Burghügel zu laufen). Das hieß also, am nächsten Abend nochmals hinlaufen und bis dahin ein wenig der spanischen Jugend zuschauen, welche sich vorm Palau Nacional in Kopfstände und sonstige Zirkusnummern übte.

auf Palau Nacional
Anne und Lars bei Palau Nacional
Anzeige