Anzeige

Schwimmbecken im Terra Nostra

Thermalbad in Furnas

Thermalbad vom Park Terra Nostra in Furnas auf Sao Miguel
Annette im Thermalbad vom Terra Nostra

Nachdem wir schon das Dschungelbad bei Caldeira Valha besucht haben, gönnen wir uns in Furnas einen entspannten Nachmittag in einer der heißen Badeoasen. Für einen Thermal-Badeort mit so üppiger vulkanischer Hitze sind diese eher einfach gehalten. Badelandschaften, wie wir sie bei den Baldi Springs in Costa Rica vorgefunden haben, fehlen bisher. Thermal-Kuren mit medizinischen Behandlungen sind aber auch hier möglich. So beherbergt das Estâncias termais das Furnas seit 1870 einen Spa-Bereich,

in dem heute über dreißig Arten von Bädern mit verschiedenen Temperaturen und unterschiedlichem Wasser angeboten werden. Alles natürlich – immerhin gibt in Furnas über 100 kleine Quellen und Bäche mit den verschiedensten Eigenschaften, welche sich das Bad zum Nutzen macht. Wer an Durchblutungsstörungen, Bluthochdruck, Rheuma oder sonst einem Zipperlein leidet – und wenn es nur ein Schnupfen ist – findet hier entsprechende Bäder und Anwendungen.

Annette im Thermalbad vom Terra Nostra
Annette im Thermalbad vom Terra Nostra

Da wir uns nur von den Wanderungen erholen möchten, verzichten wir auf den Kurbereich und begnügen uns stattdessen mit dem hübsch gelegenen Thermalsee im Parque Terra Nostra. Gleich beim Casa do Parque stehen genügend alte Bäume, die Schattenplätze bieten. Das Becken selbst ist riesig. Obwohl der Badebereich gut besucht ist, können sich die Gäste frei im Wasser bewegen, ohne anderen zu nahe zu kommen. Mit 38 Grad ist für mich die Temperatur natürlich perfekt.

Nur an die trübe Färbung muss man sich erst ein wenig gewöhnen. Das Wasser ist eisenhaltig und besitzt auch Spuren von weiteren Mineralien, was die Trübung verursacht. Auch wenn wir unsere Badesachen später wieder sauber bekommen haben, empfehlen wir, neue und sehr helle Badehosen und Bikinis für andere Bäder aufzusparen. Außerdem sollte nach dem Bad gut geduscht werden. Zunächst aber erst genießen wir einfach das warme Wasser.

Kinder beim Toben im Thermalbad vom Terra Nostra
Lars im Thermalbad vom Terra Nostra

Inmitten des Badesees befindet sich eine kleine Insel mit einem Tannenbaum drauf. Das ist natürlich ein Anziehungspunkt für Kinder, die von dort aus fröhlich ins Wasser springen. Rings um zieren Steinmetzarbeiten den Beckenrand. Das schönste aber ist die Wasserdusche. Da kommt das Wasser gefühlt richtig heiß in das Becken gesprudelt.

Und es plätschert richtig schwer (wie hoch mag wohl die Eisenkonzentration sein?) auf die Schultern. Das Ganze soll auch gut gegen Stress sein, was wir gerne bestätigen können. Wir verbringen den restlichen Nachmittag völlig relaxed am Becken und lassen es uns einfach mal ein paar Stunden richtig gut gehen.

Aufnahmen vom Parque Terra Nostre in Furnas

Eindrücke vom Parque Terra Nostra, dem botanischen Garten und Thermalbad bei Furnas auf der Azoreninsel Sao Miguel.
VG Wort
Anzeige