Hotel Lal in Lalibela

Ruhig gelegenes Hotel in Lalibela

Das Hotel Lal befindet sich am Ortsrand von Lalibela, nur einen guten Steinwurf vom Zentrum entfernt. Auch wenn die meisten Gebäude im Tukul-Stil erbaut sind, haben sie nur wenig mit den Hütten im »Lalibela-Stil« gemein. Wir bekommen ein Zimmer in einem der eckigen Häuser des Hotels. Die Hütten sind zwar authentischer, das wird aber durch die etwas bessere Lage wieder ausgeglichen. Die Häuser bestehen aus Naturstein und bieten innen reichlich Platz. Einzig das Bad ist etwas klein geraten und die Dusche mit dem Vorhang unpraktisch.

Das Waschbecken befindet sich im Zimmerbereich, an der Wand zum Bad. Die Lage selbst stört nicht, aber die Beschaffenheit. Das Wasser läuft zwar sofort, als wir den Hahn öffnen. Aber man sollte möglichst vorsichtig mit den Armaturen hantieren. Denn das Becken hält mehr durch die Hoffnung (vielleicht auch nur aus alter Gewohnheit) als durch die Schrauben an der Wand. Dafür ist das Bett bequem und sauber. Den Abend können wir auf der ruhigen und durch Kletterpflanzen sichtgeschützten Terrasse in trauter Zweisamkeit ausklingen lassen.

Eingang zum Restaurant vom Hotel Lal in Lalibela
Rezeption vom Hotel Lal in Lalibela

Zwei erholsame Nächte im Hotel Lal

Das Abendessen wird als Büfett im Restaurant angerichtet. Für europäische Verhältnisse ist es sicherlich günstig. Trotzdem lohnt es sich nicht für uns, da im Lal von einem Appetit ausgegangen wird, der unseren bei Weitem übersteigt. Es ist aber kein Problem, sich gleich nebenan bei der Bar eine Kleinigkeit aus der Karte zu bestellen. Dadurch müssen wir mit einem der niedrigen Tische im Barbereich vorlieb nehmen.

Dafür aber haben wir es gemütlich und ist die Gefahr einer Völlerei gebannt, nur weil man sie bezahlt hat. Da Lalibela kein Ort zum Ausgehen ist, trudeln wenig später auch die meisten anderen Gäste des Hotels bei der Bar ein und kommen wir schnell mit Gleichgesinnten ins Gespräch. Auch hier bleibt alles der Umgebung entsprechend gesittet. Durch die ruhige Lage können wir somit zwei erholsame Nächte im Hotel Lal verbringen.

Zimmer im Hotel Lal in Lalibela
schlicht aber totzdem gemütlich - Hotel Lal in Lalibela

Landestypisches Frühstück und Gartenrestaurant

Das Frühstück ist im Hotel Lal ebenfalls reichlich, aber die Speisen sind typisch für Äthiopien, also alle eher schwer. Bei dem brötchenähnlichen Gebäck fühle ich mich schon nach wenigen Bissen wieder pappsatt. Hier ist es besser, die Teller nur sparsam zu füllen oder lieber gleich zum gekochten Gemüse zu greifen. Die Mittagspause zwischen unseren Touren und Kirchenbesuchen verbringen wir schließlich im Gartenrestaurant.

Ein Blätterdach und bunte Tücher spenden genügend Schatten und es gibt leckeren Saft in verschiedenen Fruchtsorten. Allerdings sollte man bedenken, dass sich das Hotel auf einer Höhe von 2500 Metern befindet, womit es abends recht schnell kühl wird. Jacken und ein Halstuch, vielleicht auch dünne Handschuhe sollten also griffbereit sein. Insgesamt aber kann man es hier gut aushalten und ist das Lal eine gute Wahl für den Aufenthalt in Lalibela.

Restaurant von Hotel Lal in Lalibela
Restaurant des Hotels Lal in Lalibela
VG Wort